salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Jahresbericht 2020 der freiwilligen Feuerwehr Lauffen

0

Im ers­ten Quar­tal des Jah­res fin­det nor­ma­ler­wei­se die Jah­res­haupt­ver­samm­lung der FF Lauf­fen statt, wo auf Ein­sät­ze, Übun­gen und Akti­vi­tä­ten zurück­ge­blickt wird. Auf­grund bestehen­der Ver­ord­nun­gen ist die­se Art von Ver­samm­lung nicht mög­lich. Dass das ver­gan­ge­ne Jahr auch für die Feu­er­wehr anders war merk­te man schnell.

Die wöchent­li­chen Übun­gen vie­len teils kom­plett aus. Fort- und Wei­ter­bil­dun­gen wur­den abge­sagt. Sowie die für die Kame­rad­schaft wich­ti­gen Zusam­men­künf­te waren nicht erlaubt. Eben­falls wur­den die so wich­ti­gen Ein­nah­me­quel­len wie das Mai­baum­auf­stel­len oder der Floh­markt verboten.

Dies alles brach­te aber die Pro­fes­sio­na­li­tät der Feu­er­wehr nicht aus dem Gleich­ge­wicht. Die Ein­satz­be­reit­schaft war zu jeder­zeit gege­ben. Der lau­fen­de Betrieb konn­te auf­recht­erhal­ten wer­den. Augen­schein­lich war es ruhig bei der Lauf­fe­ner Feu­er­wehr. Den­noch wur­den 18 Ein­sät­ze und 14 Übun­gen abgearbeitet.

Inkl. aller Sit­zun­gen, Instand­hal­tungs­ar­bei­ten und sonst. Tätig­kei­ten wur­de eine Leis­tung von 1320 Stun­den erbracht.

Foto: ff-badischl.at

Teilen.

Kommentare