salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Tauchunfall am Attersee

0

Am Atter­see kam es am Sonn­tag zu einem Tauch­un­fall. Etwa ein­ein­halb Stun­den nach dem Auf­tau­chen klag­te ein Tau­cher über Kopf­schmer­zen und Schwin­del. Er muss­te mit dem Ret­tungs­hub­schrau­ber ins Kran­ken­haus geflo­gen werden.

Ein 36-Jäh­ri­ger aus dem Bezirk Gmun­den unter­nahm am 30. Mai 2021 gegen 13:30 Uhr mit drei Bekann­ten in der Gemein­de Stein­bach am Atter­see einen gemein­sa­men Tauch­gang im Atter­see. Die­ser dau­er­te ca. 85 Minu­ten inklu­si­ve einer ca. 20-minü­ti­gen Dekom­pres­si­on. Er wur­de von den vier Per­so­nen ohne Pro­ble­me beendet.

Etwa ein­ein­halb Stun­den nach dem Auf­tau­chen klag­te der Mann über Kopf­schmer­zen und Schwin­del. Daher ver­b­reich­te ihm ein Tauch­be­glei­ter Sauer­stoff. Er ver­stän­dig­te auch die Ret­tung. Die wei­te­re Ver­sor­gung über­nahm der Not­arzt des Ret­tungs­hub­schrau­bers C6 und anschlie­ßend wur­de der 36-Jäh­ri­ge mit der Ret­tung in das Salz­kam­mer­gut­kli­ni­kum Vöck­la­bruck eingeliefert.

Sym­bol­fo­to ÖWR

Teilen.

Comments are closed.