salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Kari Ikonen Solo

0

Impres­sio­nen, Impro­vi­sa­tio­nen und Kompositionen“
Don­ners­tag, 05.08.2021, 19:30 Uhr
Are­na der Lan­des­mu­sik­schu­le — Bad Goisern
bei Schlecht­wet­ter im Saal

Jazz on a summer‘s day“ Nr. 4
Ein­tritt: 20,-
Ermä­ßi­gung: 6,- / 8,- / 17,-

2013 wur­de er fin­ni­scher Jazz­mu­si­ker des Jah­res. Kari Iko­nen ist renom­mier­ter Pia­nist und Kom­po­nist und ist 1973 gebo­ren wor­den. Musi­ka­lisch unter­wegs ist er mit sei­nem eige­nen Trio mit Kal­le Kali­ma und Joa­chim Berg­häll sowie mit etli­chen ande­ren Bands und Pro­jek­ten, wie z.B. dem Orches­tra Nazio­na­le del­la Luna, Quar­tet Aja­ton und Trio Toffa.

Kari Iko­nen spiel­te bereits mit Lou­is Scla­vis, Lee Konitz, Bob Moses, Ingrid Jen­sen, Magnus Broo, Vin­cent Cour­tois und Ron McClu­re in 23 euro­päi­schen Län­dern, Russ­land und Asi­en. Auf über 40 Alben sind sei­ne Kom­po­si­tio­nen zu hören. Kari Iko­nen hat inter­na­tio­na­le Prei­se bekom­men und unter­rich­tet auch an der Jazz­abtei­lung der Sibe­li­us Aka­de­mie in Helsinki.

2020 brach­te er sein neu­es, von Kan­din­sky inspi­rier­tes Solo-Pia­no-Reper­toire »Impres­si­ons, Impro­vi­sa­ti­ons and Com­po­si­ti­ons« her­aus. Ein völ­lig ein­zig­ar­ti­ges, instal­lier­ba­res Gerät erlaubt Iko­nen, die ara­bi­sche Ska­len und ande­re Mikro-Inter­val­le auf dem Flü­gel zu spie­len. Seit 20 Jah­ren beschäf­tigt sich der Fin­ne mit ara­bi­scher, nah­öst­li­cher und tür­ki­scher Musik, und nun ist er in der Lage, sein melo­di­sches Voka­bu­lar über die kon­ven­tio­nel­len Stim­mun­gen hin­aus zu erweitern.

Mit der freund­li­chen Unter­stüt­zung des Finn­land-Insti­tuts in Deutschland

Teilen.

Comments are closed.