salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Mädchen beim Wandern von Schlange gebissen

0

Ein Mäd­chen ist am Sams­tag am Feu­er­ko­gel von einer Schlan­ge gebis­sen wor­den. Der Aus­flug ende­te für die 12-Jäh­ri­ge im Krankenhaus. 

Am 24. Juli 2021 wan­der­te eine deut­sche Urlau­ber­fa­mi­lie in der Gemein­de Eben­see am Traun­see im Höl­len­ge­bir­ge über einen mar­kier­ten Wan­der­weg vom Feu­er­ko­gel Rich­tung Rie­der Hüt­te. Auf dem Rück­weg gegen 15:15 Uhr sah die 12-jäh­ri­ge Toch­ter der Fami­lie eine ca. 30 cm lan­ge rot-brau­ne Schlan­ge mit schwar­zem Mus­ter auf dem Rücken auf dem Weg liegen.

Die Toch­ter bück­te sich und woll­te nach dem Tier grei­fen. In die­sem Zuge schnapp­te die Schlan­ge zu und biss das Kind im Bereich der lin­ken Hand. Die Schlan­ge ergriff dar­auf­hin die Flucht, die Fami­lie setz­te den Rück­weg Rich­tung Feu­er­ko­gel fort. Die Fami­lie frag­te bei einem Gast­hof auf dem Feu­er­ko­gel um Hil­fe, dar­auf­hin wur­den von der Hüt­ten­wir­tin die Ret­tungs­kräf­te alarmiert.

Das Kind wur­de von der Crew des Not­arzt­hub­schrau­bers “Mar­tin 3” und einem zufäl­lig anwe­sen­den Berg­ret­tungs­mann erst­ver­sorgt und zur wei­te­ren Behand­lung in das All­ge­mei­ne Kran­ken­haus Linz gebracht.

Teilen.

Comments are closed.