salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Alkolenker krachte absichtlich in Tankstellentür

1

Weil die Tank­stel­le noch geschlos­sen war, er aber unbe­dingt hin­ein woll­te, ist ein 48-jäh­ri­ger Alko­len­ker Sonn­tag­mor­gen mit einem Miet­au­to gegen die geschlos­se­ne Schie­be­tür einer Tank­stel­le gekracht. 

Der Vor­fall ereig­ne­te sich an der B144 in Laa­kir­chen. Zwei Ange­stell­te der Tank­stel­le, die bereits mit den Vor­be­rei­tun­gen zur Öff­nung beschäf­tigt waren, ver­stän­dig­ten umge­hend die Poli­zei und flüch­te­ten, da sie einen Über­fall ver­mu­te­ten, über die Hin­ter­tür aus dem Tankstellengebäude.

Len­ker woll­te zuvor schon in geschlos­se­ne Bäckerei

Der bis dahin unbe­kann­te Täter war zuvor bereits zwei Mit­ar­bei­te­rin­nen einer Bäcke­rei­fi­lia­le wegen sei­ner offen­sicht­lich star­ken Alko­ho­li­sie­rung und Aggres­si­vi­tät auf­ge­fal­len, als er dort eben­falls ver­such­te die Filia­le außer­halb der Öff­nungs­zei­ten zu betre­ten, um Back­wa­ren zu erwerben.

Alko­len­ker aus­ge­forscht — Alko­test ergab über 2 Promille

Als die Beam­ten der Poli­zei­in­spek­ti­on Laa­kir­chen bei der Tank­stel­le ein­tra­fen, hat­te der 48-Jäh­ri­ge die Tank­stel­le bereits in unbe­kann­te Rich­tung ver­las­sen. Nach umfang­rei­chen Ermitt­lun­gen und Zeu­gen­be­fra­gun­gen konn­te der 48-Jäh­ri­ge aus­ge­forscht wer­den. Ein durch­ge­führ­ter Alko­test ergab einen Wert von 2,06 Pro­mil­le. Er wird nach Abschluss der Ermitt­lun­gen der Staats­an­walt­schaft Wels und der Bezirks­haupt­mann­schaft Gmun­den angezeigt.

Quel­le: LPD 

Teilen.

1 Kommentar

  1. Leit gibts… alko­ho­li­siert und erschre­ckend aggressiv

    Viel Spass dann dem rabia­ten bei Nach­schu­lung, ver­kehrs­psy­cho­lo­gi­sche Unter­su­chung, und hof­fent­lich lan­ge lan­ge Zeit beim Amtsarzt.…