salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Missglücktes Kunstflug-Manöver endete im Hallstättersee

0

Ein miss­glück­tes Manö­ver ende­te für einen Gleit­schirm­pi­lo­ten am Diens­tag im Hallstättersee.

Der 39-jäh­ri­ger Slo­wa­ke star­te­te am 14. Sep­tem­ber 2021 im Gemein­de­ge­biet von Ober­traun vom Hohen Krip­pen­stein auf einer Höhe von 2.108 Metern. Der Mann voll­führ­te bzw. übte im Luft­raum über dem Hall­stät­ter­see ver­schie­de­ne Kunstflug-Manöver.

Kunst­flug-Manö­ver misslang

Gegen 13:30 Uhr miss­lang eines der Manö­ver und der Mann ver­lor die Kon­trol­le über sei­nen Gleit­schirm, da er sich ein­dreh­te und sich die Lei­nen des Schirms ver­wi­ckel­ten. Unter Ver­wen­dung zwei­er Ret­tungs­schir­me muss­te der Flug­sport­ler im Hall­stät­ter­see notlanden.

Ein Augen­zeu­ge des Vor­falls setz­te einen Not­ruf ab, wor­auf die alar­mier­te Was­ser­ret­tung Hall­statt mit dem Boot aus­rück­te. Der Pilot konn­te unver­letzt aus dem Was­ser geret­tet und anschlie­ßend ans Ufer gebracht werden.

Quel­le: LPD / Foto: pixabay

Teilen.

Kommentare