salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Rettungswagen landete im Morast

0

Am spä­ten Mitt­woch­nach­mit­tag wur­de das Rote Kreuz Bad Ischl zu einem Ein­satz in die Trax­le­cker­stra­ße geru­fen. Nach kur­zer Zeit traf die hel­fen­de Mann­schaft am Ein­satz­ort ein. Vor Ort muss­ten die Sani­tä­ter mit ihrem Ein­satz­wa­gen eine unbe­fes­tig­te, stei­le Stra­ße zum Haus abfah­ren. Auf­grund der Näs­se und dem mat­schi­gen Unter­grund kam das Fahr­zeug ins Rut­schen und blieb dar­auf­hin im Morast stecken.

FF Bad Ischl

Der Len­ker rief eine wei­te­re Rot Kreuz Mann­schaft und den Not­arzt für die Pati­en­ten­ver­sor­gung, sowie  die Kame­ra­den der Feu­er­wa­che Ret­ten­bach – Stein­feld – Hin­ter­stein zu Hil­fe. Nach­dem die Ber­gungs­ver­su­che durch einen benach­bar­ten Bau­ern mit dem Trak­tor und den Kame­ra­den der Feu­er­wa­che Ret­ten­bach auf­grund der Beschaf­fen­heit der Zufahrt schei­ter­te, wur­den die Flo­ria­nis der Haupt­feu­er­wa­che Bad Ischl mit dem schwe­ren Rüst­fahr­zeug nach alarmiert.

Nach eini­ger Zeit gelang es das Ret­tungs­au­to mit dem Seil vom Lösch­fahr­zeug der Feu­er­wa­che Ret­ten­bach, dem Trak­tor und der zusätz­li­chen Kraft von der Seil­win­de des schwe­ren Rüst­fahr­zeu­ges, unbe­scha­det wie­der auf die siche­re Stra­ße zu bergen.

Im Ein­satz stan­den die Kame­ra­den der Feu­er­wa­che Ret­ten­bach – Stein­feld – Hin­ter­stein und der zwei­te Bereit­schafts­zug der Haupt­feu­er­wa­che Bad Ischl, sowie eine Strei­fe der Poli­zei Bad Ischl und ein benach­bar­ter Land­wirt mit sei­nem Traktor.

Quel­le und Bild­ma­te­ri­al: Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Bad Ischl

Teilen.

Kommentare