salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Fischer stürzte in Attersee — Motorboot fuhr weiter

1

In See­wal­chen am Atter­see stan­den die Ein­satz­kräf­te der Was­ser­ret­tung Mon­tag­mit­tag bei einer Per­so­nen­ret­tung im Einsatz. 

Für Auf­se­hen sorg­te heu­te Mit­tag ein Vor­fall am Atter­see. Ein Fischer stürz­te wäh­rend der Fahrt aus sei­nem Boot, wäh­rend der Motor wei­ter­lief. Durch den Ruder­ein­schlag dreh­te das Boot Run­den um den 50-Jäh­ri­gen, der im kal­ten Was­ser trieb.

ÖWR Weyregg

Hun­de noch an Board des füh­rer­lo­sen Bootes

Bevor die alar­mier­ten Ein­satz­boo­te den Unfall­ort erreich­ten, hat­te ein ande­res Boot das füh­rer­lo­se Fahr­zeug stop­pen kön­nen. Als der Mann vom Ein­satz­boot an Bord geholt wur­de, war er in gro­ßer Sor­ge um sei­ne bei­den Hun­de, die noch auf dem Fischer­boot waren. Doch der gefähr­li­che Unfall blieb glück­li­cher­wei­se für alle ohne gro­ße Fol­gen, der Fischer wur­de leicht unter­kühlt dem Roten Kreuz am Ufer über­ge­ben, berich­tet die Was­ser­ret­tung Oberösterreich.

Foto­credit: ÖWR Weyregg

ÖWR Weyregg

Teilen.

1 Kommentar