salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Motorradlenker stirbt nach Kreuzungscrash in Schwanenstadt

1

Ein 24-jäh­ri­ger Motor­rad­len­ker wur­de Mitt­woch­mit­tag bei einem Ver­kehrs­un­fall in Schwa­nen­stadt so schwer ver­letzt, dass er im Kli­ni­kum sei­nen schwe­ren Ver­let­zun­gen erlag. 

Eine 21-jäh­ri­ge Auto­fah­re­rin lenk­te gegen 12:30 Uhr ihren PKW auf der B135 Galls­pa­cher Stra­ße. Bei der Kreu­zung mit der Huber­stra­ße beab­sich­tig­te die Len­ke­rin nach links ein­zu­bie­gen. Dabei soll die 21-Jäh­ri­ge das ihr ent­ge­gen­kom­men­de Motor­rad, gelenkt von einem 24-jäh­ri­gen Mann aus dem Bezirk Vöck­la­bruck, über­se­hen haben.

Der Zwei­rad­len­ker prall­te mit sei­nem Motor­rad gegen die rech­te vor­de­re Fahr­zeug­sei­te der 21-Jäh­ri­gen und wur­de dar­auf­hin auf die Fahr­bahn geschleu­dert. Durch den Sturz kam der Motor­rad­len­ker schwer ver­letzt am Asphalt zu liegen.

laumat.at

Motor­rad­len­ker erlag im Kran­ken­haus sei­nen Verletzungen

Der Ver­letz­te wur­de von der Ret­tung und dem Not­arzt­team des Not­arzt­hub­schrau­bers erst­ver­sorgt und anschlie­ßend ins Kli­ni­kum Wels geflo­gen. Dort erlag der 24-Jäh­ri­ge sei­nen schwe­ren Ver­let­zun­gen. Die PKW-Len­ke­rin blieb unver­letzt, erlitt jedoch einen schwe­ren Schock und wur­de mit der Ret­tung ins Salz­kam­mer­gut Kli­ni­kum Vöck­la­bruck ein­ge­lie­fert”, so die Polizei.

laumat.at

Unfall­op­fer wur­de erst weni­ge Tage vor dem Unglück Vater

Der töd­lich ver­un­glück­te 24-Jäh­ri­ge aus Schwa­nen­stadt wur­de Mitt­woch­abend an der Unfall­stel­le von einem Freund, der kurz vor dem Unglück noch mit ihm gespro­chen hat, als äußerst lie­ber und warm­her­zi­ger Mensch beschrie­ben, der erst weni­ge Tage vor dem Unglück Vater gewor­den ist. (Quel­le: laumat.at / Mat­thi­as Lauber)

Die Redak­ti­on möch­te Ihr tiefs­tes Mit­ge­fühl aus­drü­cken! Unse­re Gedan­ken sind bei den Hinterbliebenen…

 

Teilen.

1 Kommentar

Kommentare