salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Stadtregion Gmunden startet „Orts- und Stadtkernbelebung“

0

Die 9 Gemein­den Alt­müns­ter, Gschwandt, Gmun­den, Kirch­ham, Laa­kir­chen, Ohls­dorf, Pins­dorf, Traun­kir­chen und Vorch­dorf der Stadt­re­gi­on Gmun­den haben sich in der stadt­re­gio­na­len Stra­te­gie auf fünf Hand­lungs­fel­der ver­stän­digt, die ver­stärkt bear­bei­tet werden.

Für das Hand­lungs­feld „Orts- und Stadt­kern­be­le­bung“ wird nun die Lan­des-För­de­rung zur inter­kom­mu­na­len „Kon­zept­ent­wick­lung zur Akti­vie­rung von Leer­stand, Nach­nut­zung von Gebäu­de­bra­chen und der Ent­wick­lung von Orts- und Stadt­ker­nen“ genutzt. Die Stadt­re­gi­on Gmun­den gehört dabei zu einer der drei Pilot­re­gio­nen. Das stadt­re­gio­na­les Forum Gmun­den hat das exter­ne Exper­ten-Team aus­ge­wählt: die Bie­ter­ge­mein­schaft Rosi­nak & Part­ner und Regio­Plan Con­sul­ting. Die Pro­jekt­lei­tung für die neun Gemein­den über­nimmt DI (FH) Mar­kus Putz vom Bau­amt Gmun­den, der auf lang­jäh­ri­ge Erfah­rung und ein­schlä­gi­ge Exper­ti­se zurück­grei­fen kann. Der Regio­nal­ma­na­ger Chris­ti­an Söser betreut das För­der­pro­jekt sei­tens der Regio­nal­ma­nage­ment  GmbH.

Foto: RMOÖ; Bild­text: Die Bürgermeister*innen samt Exper­ten­team der 9 betei­lig­ten Gemein­den freu­en sich über den Start des För­der­pro­jekts im Hand­lungs­feld „Orts- und Stadtkernbelebung“

Im Zuge des Pro­jekts erar­bei­ten die 9 Gemein­den eine Markt- und Stand­ort­ana­ly­se, einen regio­na­len Mas­ter­plan Leer­stand-Objek­te / Stra­te­gie und füh­ren zahl­rei­che Teil­raum- und Objekt­ana­ly­sen durch. Das Pro­jekt­team von Rosi­nak & Part­ner und Regio­Plan Con­sul­ting freut sich, die Stadt­re­gi­on Gmun­den bei der Erar­bei­tung von fun­dier­ten Nut­zungs­kon­zep­ten für leer­ste­hen­de Objek­te und pra­xis­na­hen Umset­zungs­vor­schlä­gen für die Bele­bung von Stadt- und Orts­ker­nen beglei­ten zu dürfen.

Im Mai wer­den die Teams von Rosi­nak & Part­ner und Regio­Plan Con­sul­ting in Gesprä­chen mit loka­len und regio­na­len Sta­ke­hol­dern Poten­zia­le und Hand­lungs­mög­lich­kei­ten aus­lo­ten. Die Erkennt­nis­se wer­den im Rah­men von Work­shops reflek­tiert und ver­tieft. Ab dem Juni 2022 wird sich das Con­sul­ting-Team in enger Abstim­mung mit den poli­ti­schen Ver­tre­tern und Exper­ten der Gemein­den auf eini­ge Schlüs­sel­lie­gen­schaf­ten in den 9 Gemein­den der Stadt­re­gi­on Gmun­den fokussieren.

Mit den Eigen­tü­mern die­ser Lie­gen­schaf­ten sol­len im Rah­men von Gesprä­chen, Besich­ti­gun­gen und Bege­hun­gen vor Ort Vor­schlä­ge für zukunfts­träch­ti­ge, pra­xis­ori­en­tier­te Nach­nut­zungs­kon­zep­te erar­bei­tet wer­den, die nicht nur eine wesent­li­che Auf­wer­tung für die ein­zel­ne Immo­bi­lie mit sich brin­gen, son­dern auch mar­kan­te Impul­se für die Bele­bung der Stadt-und Orts­ker­ne in der Regi­on auslösen.

Im Sep­tem­ber 2022 wer­den die zen­tra­len Erkennt­nis­se und aus­ge­ar­bei­te­ten Nut­zungs­kon­zep­te und Maß­nah­men­ka­ta­lo­ge in Form eines Mas­ter­plans vor dem stadt­re­gio­na­len Forum präsentiert.

Teilen.

Kommentare