salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Junge Wirtschaft zeichnet neun Preisträger in drei Kategorien aus – 3.Platz für TETAN GmbH in der Kategorie „Regionenrocker“

0

Jun­ge Selbst­stän­di­ge sind die trei­ben­den Kräf­te in der Wirt­schaft. Sie sor­gen mit ihrem Ideen­reich­tum, ihrer Inno­va­ti­ons­kraft und ihrem Gestal­tungs­wil­len für die wirt­schaft­li­che Wei­ter­ent­wick­lung, für den not­wen­di­gen Struk­tur­wan­del in der Wirt­schaft, für den tech­ni­schen Fort­schritt und für Arbeits­plät­ze. Das Ziel der Jun­gen Wirt­schaft ist es, mit dem Jung­un­ter­neh­mer­preis erfolg­rei­che Unter­neh­mer als Vor­bil­der für mehr Selbst­stän­dig­keit und Leis­tung zu präsentieren.

Wir möch­ten jun­ge Unter­neh­men vor den Vor­hang holen, die Groß­ar­ti­ges für die oö. Wirt­schaft leis­ten“, betont Mar­kus Stock­mai­er, Bezirks­vor­sit­zen­der der Jun­gen Wirt­schaft Gmun­den. „Bei den ins­ge­samt 172 Ein­rei­chun­gen waren alle Bran­chen ver­tre­ten. Auch bei den Preis­trä­gern haben wir einen groß­ar­ti­gen Bran­chen­mix – vom IT-Unter­neh­men bis zum Gewer­be­be­trieb, von Start-ups bis hin zu eta­blier­ten Unter­neh­men und Nach­fol­ger­be­trie­ben“, berich­tet Stockmaier.

Aus­ge­zeich­net wur­den pro Kate­go­rie jeweils drei Preis­trä­ger. Ins­ge­samt dür­fen sich somit neun Jung­un­ter­neh­mer in den Kate­go­rien „Rake­ten­star­ter“, „Regio­nen­ro­cker“ und „Visio­nen­rei­ter“ über die Aus­zeich­nung und ein Preis­geld freuen.Die Prei­se in der Kate­go­rie „Regio­nen­ro­cker“ gehen an jun­ge Selbst­stän­di­ge, die in die Zukunft ihrer Hei­mat inves­tie­ren, da sie regio­nal pro­du­zie­ren, Arbeits­plät­ze schaf­fen und den Fir­men­stand­ort ent­schei­dend mitgestalten.

Den 3. Platz in der Kate­go­rie „Regio­nen­ro­cker“ wur­de an die TETAN GmbH, Ulrich Stras­ser und Fried­rich Moser aus St. Kon­rad verliehen.
Die TETAN GmbH ist ein Maschi­nen­bau­un­ter­neh­men, wel­ches Spe­zi­al­ma­schi­nen für die Halb­zeug- und wei­ter­ver­ar­bei­ten­de Indus­trie ent­wi­ckelt und baut mit Fokus auf Richt- und Zieh­ma­schi­nen. Bei der paten­tier­ten TETAN Richt­tech­no­lo­gie S∙F∙F∙S (Shear∙Force∙Free∙Straightening) wer­den die erfor­der­li­chen Richt­kräf­te aus­schließ­lich über die Mate­ria­len­den ein­ge­lei­tet, wodurch die Ober­flä­che des Richt­gu­tes völ­lig frei von Richt­spu­ren bleibt und nicht nur run­de, son­dern auch rota­ti­ons­sym­me­tri­sche und rund­na­he Pro­fil­quer­schnit­te als Vollstange/Hohlprofil gerich­tet wer­den kön­nen. Ein wesent­li­ches Merk­mal des Ver­fah­rens ist auch der posi­ti­ve Ein­fluss auf die Eigen­span­nun­gen im Mate­ri­al. Der Kern der paten­tier­ten TETAN Zieh­ma­schi­nen­tech­no­lo­gie C∙D∙F∙I (Central∙Drawing∙Force∙Initiation) ist die zen­tra­le Zieh­kraft­ein­lei­tung, die größt­mög­li­che Maschi­nen­sta­bi­li­tät und höchst­mög­li­che Prä­zi­si­on beim Zie­hen garantiert.

Bild: 1.Reihe 3 v.l.: Ulrich Stras­ser – Inha­ber TETAN GmbH, Wei­ters am Bild: WKOÖ Prä­si­den­tin Mag.a Doris Hum­mer, JW Lan­des­vor­sit­zen­der Micha­el Wim­mer BA MA, LIM Metall­tech­nik Fritz Dan­ner und JW Gmun­den Aktiv­team­mit­glied Sebas­ti­an Nuss­bau­mer sowie das Team von TETAN GmbH
Foto:: © cityfoto

Der ein­zig­ar­ti­ge, modu­lar auf­ge­bau­te Zahn­stan­gen­an­trieb ermög­licht kür­zest mög­li­che Bau­län­gen und schmals­te Bau­brei­ten. Wir ste­hen für inno­va­ti­ve Lösun­gen und höchst­mög­li­che Qua­li­tat“, erklär­ten die bei­den Inha­ber Ulrich Stras­ser und Fried­rich Moser.„Wir gra­tu­lie­ren dem Team von TETAN GmbH zum 3.Platz in der Kate­go­rie „Regio­nen­ro­cker“ beim JUP 2022. Es freut uns, dass sol­che inno­va­ti­ven Jung­un­ter­neh­mer aus dem Bezirk Gmun­den kom­men!“, unter­streicht WKO Gmun­den Obmann Mar­tin Ettin­ger die Auszeichnung.

Teilen.

Comments are closed.