salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Bauernmarkt Altmünster-Frisches, Neues und Bewährtes

0

Neben Gemü­se, Honig und regio­na­len Spe­zia­li­tä­ten fin­det man auch so eini­ges Neue am Markt in Altmünster.

Bewährt hat sich auf die­sem Markt das Fri­sche­an­ge­bot wie Obst, Gemü­se oder auch Bio-Fisch aus Sal­mos. Aber wenn man gemüt­lich über den Gemein­de­platz schlen­dert, fin­det man auch Neu­es und Inter­es­san­tes: so zu Bei­spiel Kür­bis­kern­pro­duk­te aus Roit­ham. „Frü­her muss­ten wir immer in die Stei­er­mark fah­ren, um unse­re Kür­bis­ker­ne ins schwar­ze Gold ver­wan­deln zu las­sen. Nun kön­nen wir das begehr­te Öl auch in Ober­ös­ter­reich pres­sen.“ erzählt Frau Pammin­ger den Begeis­ter­ten Kunden.Ein Schätz­spiel run­det das Markt­ge­sche­hen ab: es gilt zu erraten/schätzen, wie vie­le Getrei­de­kör­ner in einem Glas sind. Der­je­ni­ge der dem Ergeb­nis am nächs­ten kommt erhält einen Geschenk­korb mit regio­na­len Genüssen.

Die Gold­hau­ben­frau­en
Foto: Wil­fried Fischer/Fionet.at

Foto: Wil­fried Fischer/Fionet.at

Auch neu ist das „Com­mu­ni­ty Nur­sing“ in den Gemein­den Alt­müns­ter und Traun­kir­chen, die sich erst­mal auf dem Markt per­sön­lich prä­sen­tie­ren und so eini­ge Fra­gen beant­wor­ten.  Tan­ja Gat­tin­ger und Rebec­ca Scha­chin­ger sind diplo­mier­te Gesund­heits- und Kran­ken­pfle­ge­rin­nen und unter­stüt­zen Fami­li­en und Ange­hö­ri­ge bei der Pfle­ge im häus­li­chen Bereich. Das Ange­bot der Nur­ses steht kos­ten­los im Gemein­de­ge­biet von Alt­müns­ter und Traun­kir­chen zur Verfügung.Bewährt hat sich auch der Stand der Gold­hau­ben­frau­en, die mit dem Erlös aus dem Ver­kauf von Kunst­hand­werk, sozi­al Schwa­chen in der Gemein­de Alt­müns­ter unter die Arme greifen.

Foto: Wil­fried Fischer/Fionet.at

Teil­neh­mer am Schätz­spiel
Foto: Wil­fried Fischer/Fionet.at

Rebec­ca Scha­chin­ger, re: Tan­ja Gat­tin­ger
Foto: Wil­fried Fischer/Fionet.at

Foto: Wil­fried Fischer/Fionet.at

Erreich­bar sind die Damen unter 0664/8484527 und 0664/8484526 – „in wei­te­rer Zukunft wird es auch Sprech­stun­den geben.“ kün­digt Rebec­ca Scha­chin­ger an.

Teilen.

Comments are closed.