salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Ölverlust nach Bruch der Vorderachse-Einsatz für die HFW Bad Ischl

0

Am ver­gan­ge­nen Frei­tag um 14:24 Uhr wur­den die Kame­ra­den der Haupt­feu­er­wa­che Bad Ischl zu Auf­räu­mungs­ar­bei­ten nach einem Ver­kehrs­un­fall alarmiert.

Ein Len­ker war mit sei­nem PKW auf der B158 in Rich­tung Pfandl unter­wegs. Ca. 800m nach dem Kai­ser­park­tun­nel brach — aus bis­her unbe­kann­ter Ursa­che — die Vor­der­ach­se des Fahr­zeu­ges. Dabei trat eine erheb­li­che Men­ge an Öl aus. Das Fahr­zeug blieb auf der Fahr­bahn ste­hen. Die Fol­ge war ein lan­ger Stau in bei­den Richtungen.

Fahr­zeug abtransportiert
Die anwe­sen­den Beam­ten der Bun­des­po­li­zei regel­ten wäh­rend der Ber­gungs­ar­bei­ten den Ver­kehr. Ein Abschlepp­un­ter­neh­men trans­por­tier­te das Fahr­zeug schließ­lich ab. In wei­te­rer Fol­ge konn­te die Ein­satz­stel­le voll­stän­dig gerei­nigt wer­den. Nach einer Stun­de war der Ein­satz wie­der beendet.

Foto:ff-badischl.at

Per­son in Woh­nung ver­un­fall – nächs­ter Einsatz
Um 17:28 Uhr folg­te der nächs­te Ein­satz. Eine Per­son war in ihrer Woh­nung gestürzt. Um den Sani­tä­tern des Roten Kreuz Bad Ischl den Zutritt zur Woh­nung zu ver­schaf­fen, wur­den die Kame­ra­den der Feu­er­wa­che Ret­ten­bach-Stein­feld-Hin­ter­stein und der Haupt­feu­er­wa­che Bad Ischl zu Unter­stüt­zung alar­miert. Bei der Anfahrt zum Ein­satz­ort traf die Mel­dung ein, dass die Woh­nungs­tü­re bereits geöff­net wer­den könn­te. Glück­li­cher­wei­se ver­füg­te eine Ver­trau­ens­per­son der Ver­un­fall­ten über einen Wohnungsschlüssel.

Foto:ff-badischl.at

Foto:ff-badischl.at

Somit konn­te den Sani­tä­tern ein rascher Zutritt zur Woh­nung ver­schafft werden.

Teilen.

Comments are closed.