salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Lions Gmunden unterstützen ZIB Hagenmühle — Erlöse des ersten Lions Wirtschaftsabends übergeben

2

Ein in Koope­ra­ti­on mit der WKO Gmun­den von den Lions Gmun­den durch­ge­führ­ter Wirt­schafts­abend fand bereits am 13. Jän­ner 2012 statt. Die sehr gut besuch­te Ver­an­stal­tung beschäf­tig­te sich mit dem The­ma „Wirt­schaft in tur­bu­len­ten Zei­ten – Aus­sich­ten für den Arbeits­markt“ und traf damit genau den Nagel der Zeit.

Die Refe­ren­den Bir­git Gerstor­fer (Lan­des­ge­schäfts­füh­re­rin des AMS ), KommR Johan­nes Asa­mer (Grün­der der Asa­mer Grup­pe) und Dr. Peter Unter­sper­ger (Vor­stands­vor­sit­zen­der der Len­zing AG) berich­te­ten unter der Mode­ra­ti­on von Mag. Ange­li­ka Guldt aus der Pra­xis und stell­ten sich dann der Dis­kus­si­on. Der Rein­erlös der Ver­an­stal­tung in der Höhe von € 1,012 wur­de letz­te Woche an Wal­ter Rechen­ma­cher (ZIB Hagen­müh­le in Kirch­ham) und Jac­qe­li­ne Bay­er (Lei­te­rin AMS Gmun­den) übergeben.

Dr. Bernd Köll (Prä­si­dent Lions Gmun­den), Wal­ter Rechen­ma­cher (ZIB-Hagen­müh­le in Kirch­ham) und Jac­que­line Bey­er (Lei­te­rin AMS Gmunden)

Unter­stützt wird mit die­sem Betrag die Akti­on WORK4YOU, ein Teil­be­reich des ZIB Hagen­müh­le, die sich seit nun­mehr zwei Jah­ren die außer­schu­li­sche Betreu­ung jun­ger Men­schen beim Über­tritt ins Erwerbs­le­ben durch beson­de­re För­de­rung und Unter­stüt­zung zur Auf­ga­be gemacht hat. 24 Jugend­li­che konn­ten in ers­ten 20 Mona­ten die Ange­bo­te von WORK4YOU ken­nen­ler­nen und haben durch das Pro­jekt ihre Poten­zia­le erkannt, erwei­tert und gestärkt und gleich­zei­tig die not­wen­di­ge Vor­be­rei­tung für Aus­bil­dung und Beruf erhalten.

Die täg­li­che Arbeit in den bei­den Werk­stät­ten (Kochen/ Haus­wirt­schaft und Gar­ten) bie­tet den Jugend­li­chen die Gele­gen­heit ver­schie­de­ne Arbeits­be­rei­che ken­nen­zu­ler­nen und ihre sozia­len Kom­pe­ten­zen zu erwei­tern. Neben den Tätig­kei­ten am Stand­ort Hagen­müh­le haben die Jugend­li­chen die Gele­gen­heit in Form von Prak­ti­ka ver­schie­de­ne Beru­fe und Betrie­be ken­nen­zu­ler­nen und aus die­sen Prak­ti­ka haben sich bis­her auch bereits kon­kre­te Arbeits­auf­nah­men ergeben.

Teilen.

2 Kommentare

    • dan­ke für die Info! Wur­de natür­lich sofort auf Hagen­müh­le aus­ge­bes­sert! pw