salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Streckenrekord beim 8. Vöcklabrucker Sparkassen Stadtlauf

0

Knapp 500 Vor­anmel­dun­gen gin­gen bis Mitt­woch vor dem Ver­an­stal­tungs­tag ein. Für eine Ver­an­stal­tung mit gro­ßer Betei­li­gung war alles vor­be­rei­tet. Der dar­auf­fol­gen­de Schlecht­wet­ter­ein­bruch hielt aber dann am Frei­tag vie­le Läu­fe­rIn­nen ab, die Lauf­schu­he zu schnü­ren. Spe­zi­ell vie­le Kin­der und Schü­le­rIn­nen hol­ten ihre Start­num­mern nicht ab. Ange­sichts der dra­ma­ti­schen Wet­ter­ent­wick­lung am Wochen­en­de waren 351 Finis­her aber ein sehr gutes Ergeb­nis, immer­hin das bis­her zweit­bes­te.   So gese­hen hat­te man mit dem Aus­gang der Ver­an­stal­tung noch Glück.

Aus­ge­blie­ben sind die erwar­te­ten Zuschaue­rIn­nen. Der Auf­tritt der Brook­lyn Cheers muss­te abge­sagt wer­den. Die Stim­mung unter den Läu­fe­rIn­nen und auch die Bedin­gun­gen zum Lau­fen waren aber aus­ge­spro­chen gut. Mar­ti­na Win­ter-Bru­neder (LCAV dou­bra­va) nütz­te die­se Gele­gen­heit, um den Stre­cken­re­kord von Tina Fischl (LC Pas­sau) gleich noch ein­mal um 26 Sekun­den auf aus­ge­zeich­ne­te 20:16 Minu­ten zu ver­bes­sern.

Damit wackelt bei den Frau­en bereits die 20 Minu­ten Gren­ze. Hin­ter Win­ter-Bru­neder lan­de­ten Stef­fi Huber, Nina Bau­er, Ani­ta Que­hen­ber­ger und Vere­na Doleschal auf den Plät­zen. Mit die­sem Erfolg hat Win­ter-Bru­neder nun die bes­ten Chan­cen, Huber die 4 Städ­te Grand Prix Füh­rung beim Fina­le in Laa­kir­chen noch abzu­ja­gen. Für die mehr­fa­che Staats­meis­te­rin wäre es der ers­te 4 Städ­te Grand Prix Sieg.

Fotos: Bal­din­ger

Bei den Män­nern gibt es schon einen neu­en Gesamt­sie­ger. End­ris Seid (LCAV dou­bra­va) ließ auch in Vöck­la­bruck sei­nem schärfs­ten Ver­fol­ger, Robert Gru­ber (Body­form Salz­burg), kei­ne Chan­ce und liegt mit dem Punk­te­ma­xi­mum von 300 Zäh­lern unein­hol­bar vor­an. Hin­ter Seid und Gru­ber lie­fen Joe Dißl­ba­cher, Mar­tin Hotz und Ger­hard Zech­leit­ner über die Ziel­li­nie. Das Team Del­ta Sport­park Vöck­la­bruck erober­te beim Gesun­de Gemein­de Lauf mit 68 Run­den zu je 1450m den „Gsundn Flitza“ und hat­te wesent­li­chen Anteil, dass 400 Euro in die Kas­se der Lehr­werk­stät­te der Lebens­hil­fe Vöck­la­bruck „gespült“ wur­den.

Die VS 2 Vöck­la­bruck, das BG Vöck­la­bruck und die NSMS Vöck­la­bruck waren die Schu­len mit den meis­ten Teil­neh­me­rIn­nen. Das 4 Städ­te Grand Prix Fina­le geht am Sams­tag, 15. Juni in Laa­kir­chen im Rah­men des Stadt­fes­tes über die Büh­ne. Die Grand Prix Gesamt­sie­ger­eh­rung fin­det am Don­ners­tag, 20. Juni erst­mals im SEP Gmun­den statt. Alle Ergeb­nis­se unter: www.lcav-doubrava.com

Teilen.

Comments are closed.