salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Auseinandersetzung zwischen Asylwerbern im Containerdorf Ohlsdorf

76

Am Abend des 31. August 2015 wur­de die Poli­zei wegen einer Schlä­ge­rei unter Asyl­wer­bern im Con­tai­ner­dorf Ohls­dorf ver­stän­digt. Beim Ein­tref­fen der Poli­zis­ten waren die Tät­lich­kei­ten bereits been­det.

Am Vor­platz vor dem Con­tai­ner­dorf stan­den rund 50 Asyl­wer­ber unter denen sich 10 bis 15 Per­so­nen in einer auf­ge­heiz­ten Dis­kus­si­on befan­den. Erst nach ent­spre­chen­der Inter­ven­ti­on durch die Poli­zei­be­am­ten konn­ten die Streit­par­tei­en getrennt, die Lage etwas beru­higt und eine Sach­ver­halts­er­he­bung durch­ge­führt wer­den.

Offen­bar kam es zwi­schen einem Asyl­wer­ber syri­scher und einem afgha­ni­scher Her­kunft zu einem Streit wegen der Benüt­zung eines von der Gemein­de zur Ver­fü­gung gestell­ten Fahr­ra­des, der folg­lich eska­lier­te. Durch die Tät­lich­kei­ten wur­den vier Män­ner leicht ver­letzt, dar­un­ter befan­den sich zwei min­der­jäh­ri­ge Buben afgha­ni­scher Her­kunft im Alter von 12 und 16 Jah­ren, die eben­falls leicht ver­letzt wur­den.

Um die Lage zu beru­hi­gen, wur­den fünf Beschul­dig­te zwecks sofor­ti­ger Ver­neh­mung unter Bei­zie­hung eines Dol­met­schers zur Poli­zei­dienst­stel­le gebracht. Es wer­den Anzei­gen wegen gegen­sei­ti­ger Kör­per­ver­let­zung nach Abschluss der Ermitt­lun­gen an die Staats­an­walt­schaft erstat­tet.

Teilen.

76 Kommentare

  1. es ist offen­bar sinn­los mit dum­men Men­schen die sich in Frem­den­hass ver­lie­ren zu dis­ku­tie­ren. Bleibt euer rest­li­ches Leben in euren Nest und hofft dass ihr nie mit­er­le­ben müsst was die­se Men­schen durch­lebt haben.… Beschä­mend für Öster­reich!!

    • josefpfeiffer am

      Es ist offen­bar sinn­los, hier mit völ­lig dum­men Men­schen zu dis­ku­tie­ren. Bleibt euer rest­li­ches Leben wei­ter­hin in eurem Kuckucks­heim und glaubt den “Geschich­ten aus tau­send und einer Nacht”! Und freut euch, wenn unse­re Kul­tur, unser Welt­bild, unse­re Ord­nung und unser sozia­les Leben auf Grund des unge­zü­gel­ten Zu- oder Durch­zugs zusam­men­bricht. Unse­re Kin­der und Enkel wer­den es euch bedan­ken!

    • Sehr geehr­te ANNA

      ich für mich habe da so eine Metho­de, die ich anwen­de, wenn ich eine kom­plett ande­re
      Sicht der Din­ge habe, als mein Streit­par­ter.
      Neh­men Sie mal an, Herr JOSEF­PFEIF­FER hät­te doch, zumin­dest was das Sach­li­che und natür­lich nicht das Per­sön­li­che betrifft, größ­ten­teils Recht.
      Wäre es dann nicht wirk­lich schlimm für uns und unser Land­be­stellt?
      Vor allem, es wäre kaum mehr wie­der gut­zu­ma­chen. Selbst wir in unse­rem Alter hät­ten mit den Fol­gen noch gra­vie­rend zu kämp­fen und nicht erst unse­re Nach­fah­ren.
      Ich den­ke, dass unse­re Vor­fah­ren, die die Trüm­mer besei­tigt haben und 10 Jah­re unter der Herr­schaft der (Befrei­er) ver­bracht haben, nicht im Traum dar­an gedacht haben, dass wir wie­der mal “schlei­chend” besetzt wer­den.

      Den­ken Sie ein­fach noch ein­mal nach, was wäre, wenn der und die meis­ten Ande­ren wirk­lich Recht hät­ten.….?

      MfG
      ASYL­MÜNS­TER

    • Der Herr Karl am

      ” a extrem lin­ke Zei­tung” ..dan­ke für den Lacher, aber gut, das ist Ihre Mei­nung! Die Zah­len und Fak­ten kön­nen Sie den­noch nicht igno­rie­ren!

  2. Ich fin­de es nicht rich­tig das wir so viel Flücht­lin­ge auf­neh­men sol­len den Eng­land nimmt gar kei­ne.
    Wir kom­men nu durch aber denkt mal in 10 Jah­ren da haben die Flücht­lin­ge dann Kin­der und dann sind mehr Aus­län­der als Öster­rei­cher da. Ich sag nur die Armen sind dann unse­re Kin­der den dann sind mehr ausl. als Öster­rei­cher und dann herrscht bei uns Krieg.
    Die gute Fr. Bür­germ. hat ver­spro­chen es kom­men lau­ter gute und bra­ve Fami­li­en zu uns. Was ist fast nur Män­ner und Kin­der.
    Uns gibt kei­ner was zu essen, kein Tele­fon und kein Taschen­geld weil wir jeden Tag zu HAU­SE essen, für unse­re Kin­der und das ALLES GRA­TIS!!!!!!!
    Aber die bekom­men ois.

    • Als “Gmund­ne­rin” fin­de ich es beschä­mend, dass es Men­schen gibt, die nicht ein­mal die deut­sche Recht­schrei­bung beherr­schen und sich beschwe­ren dass “Aus­län­der” €5 (!!) am Tag bekom­men, essen müs­sen was sie bekom­men und wie jeder Öster­rei­cher auch ein Han­dy haben um zu wis­sen wer zu Hau­se noch lebt und wie es der Fami­lie geht! Wis­sen Sie über­haupt was “Krieg” bedeu­tet??? Ich glau­be nicht!
      Schaut bes­ser mal dass ihr euren Kin­dern rich­ti­ge Wer­te mit­gebt und Tole­ranz lernt.
      Anhand eines sol­chen State­ments kann ich mir das aber kaum vor­stel­len…

      • Sehr geehr­te Anna,

        da ich die deut­sche Recht­schrei­bung eini­ger­ma­ßen beherr­sche, erlau­be ich mir zu bemer­ken, dass die “Ohls­dor­fe­rin” in der Sache aber (lei­der) Recht hat.
        Um die 5,- Euro kann sich der Asyl­wer­ber sehr wohl sein Essen, mei­nes Wissen’s auch im SOMA, aus­su­chen.
        Auf­grund des größ­ten­teils mos­le­mi­schen Glau­bens der “Kli­en­ten” und der damit ver­bun­de­nen Ableh­nung von Schwei­ne­fleisch ist es auch nicht anders mög­lich.
        Mit den wei­te­ren 14,- bzw. 16,- (falls schon erhöht) Euro ist das Woh­nen abge­deckt und wird mit den 5,- Euro an den Quar­tier­ge­ber aus­be­zahlt, der die­se an den AW wei­ter­gibt.
        Han­dy, Gesprächs­kos­ten, klei­nes Taschen­geld, Kran­ken­ver­si­che­rung, Kos­ten für Dol­met­scher und juris­ti­schen Bei­stand für Asyl­an­trä­ge und den Ein­spruch für einen nega­ti­ven Bescheid ist im, ich nen­ne es “Will­kom­mens­pa­ket”, inklu­diert.
        Lei­der kei­ne pri­va­te Haft­pflicht­ver­si­che­rung. Somit bleibt man auf sei­nem Scha­den sit­zen, wenn einem eine® z.B. mit dem Fahr­rad ins Auto rein­fährt.
        Krieg ist schlimm. Davor flüch­ten zu müs­sen ist schlimm. Vie­le, die unter dem Deck­man­tel eines Kriegsflüchtling’s zu uns kom­men, auf­neh­men zu müs­sen, ist aber für uns schlimm.
        Unse­ren Kin­dern wür­de ich raten, die Welt im Kopf, aber Öster­reich im Her­zen zu tra­gen und ihre Eltern gele­gent­lich zu fra­gen, wie das frü­her war, als ein Migrant noch eine Sen­sa­ti­on war und nicht eine Selbst­ver­ständ­lich­keit.

        Feh­ler­frei im Text war das jetzt wahr­schein­lich nicht, aber ich den­ke, Sie wis­sen, was ich damit zum Aus­druck brin­gen woll­te.

        MfG

        • Asyl­müns­ter hat recht. 80 % sind wirt­schafts­flücht­lin­ge. Zu der recht­schrei­bung. Die wird sicher in ö bes­ser wenn mehr migran­ten kom­men. Ihr in euren gmung­ner gym­na­si­en habt ja kei­ne ahnung. Fragt mal in wels in den schu­len nach bzw schickt eure kin­der dort­hin, dann wählt ihr auch blau.

          • Der Herr Karl am

            80% Wirtschaftsflüchtlinge.…WARUM infor­mie­ren Sie sich nicht rich­tig??
            Hier die offi­zi­el­len Zah­len des INNEN­MI­NIS­TE­RI­UMS:

            http://www.bmi.gv.at/cms/BMI_Asylwesen/statistik/files/2015/Asylstatistik_Juli_2015.pdf

            Laut die­ser Sta­tis­tik kom­men von 37046 Asyl­an­trä­gen (01.01.2015–31.07.2015) allein 23575 aus den Län­dern Syri­en, Afgha­ni­stan und dem Irak! Das sind etwa 63,6% aller Anträ­ge! Das sind Län­der in denen die IS und die Tali­ban alles platt wäl­zen, wo Dik­ta­tor Assad Gift­gas gegen die eige­ne Bevöl­ke­rung ein­setzt!! Das wür­den Sie wis­sen wenn Sie sich rich­tig infor­mie­ren wür­den! Aber klar…alles Wirt­schafts­flücht­lin­ge! Immer alles nach­plap­pern was man irgend­wo von irgend­wem gehört hat…sorry aber das kotzt mich so an!
            Die Anträ­ge aus den Bal­kan­staa­ten haben übri­gens kaum Chan­cen auf Erfolg, in Deutsch­land etwa gelang es im ver­gan­ge­nen Jahr einem ein­zi­gen von 21.878 ser­bi­schen Staats­bür­gern, Asyl zuge­spro­chen zu bekom­men.….

          • Zu herrn karl. Wirt­schafts­flücht­lin­ge des­halb weil alle schon in einem siche­ren dritt­land waren (tür­kei ser­bi­en ungarn etc.). Dort wer­den sie ver­sorgt u haben schutz. Aber alle wol­len nach ö u ger­ma­ny, um sich in die sozia­le hän­ge­mat­te zu legen.… Asyl ist kein wunsch­kon­zert.

          • Der Herr Karl am

            Dem­nach soll­te kein ein­zi­ger Flücht­ling nach Öster­reich oder Deutsch­land kom­men, da ja alle über ein “siche­res Dritt­land” ein­ge­reist sind (Dub­lin-Abkom­men lässt grü­ßen…) Ich wün­sche es nie­man­den auch nur einen ein­zi­gen Tag in einem Flücht­lings­la­ger in Ungarn(!), Ser­bi­en oder der Tür­kei zu verbringen…die Lage dort ist ein­fach zum Ver­zwei­feln.
            Ich bin auch für eine fai­re Ver­tei­lung inner­halb der EU mit ihren 510 Mil­lio­nen(!) Ein­woh­nern! Ich bin vor allem auch für eine kri­ti­sche Dis­kus­si­on zu dem The­ma, aber kri­tisch heißt nicht gleich unsach­lich!! Wenn Leu­te wie Sie daher­kom­men und irgend­was von 80% Wirt­schafts­flücht­lin­gen daher­schwa­feln dann steigt mir die Graus­birn auf…

          • Zu hr karl. Sie kapie­ren es nicht. Es sind haupt­säch­lich wirt­schafts­flücht­lin­ge. Sie rei­sen um die hal­be welt u wol­len nir­gends blei­ben. Erst im gelob­ten ö oder ger­ma­ny. Sie wol­len auch nach dem krieg nicht mehr die hei­mat auf­bau­en. Daher wirt­schafts­flücht­lin­ge. Unse­re gross­vä­ter haben es anders gemacht. Dar­um ste­hen wir so da.

          • Zu hr karl. Aus­ser­dem glau­be ich der sta­tis­tik vom bmi nicht. Ich glau­be nur der sta­tis­tik die ich sel­ber gefälscht habe. Sag­te schon win­s­ten chur­chill. Das jetzt auf ein­mal alle aus syri­en kom­men ist komisch. Gefälsch­te rei­se­päs­se und das alle am 1.1 gebo­ren sind las­sen grüssen.…..hören sie vic­tor orban zu. Der regiert für sein volk. Rich­tig so. Sieht man eh das die eu geschei­tert ist. Alle schau­en nur auf sich.…aber sie wol­len alle hereinlassen.….gute nacht ö

          • Der Herr Karl am

            Mein letz­ter Kom­men­tar zu Ihnen: Sie haben recht, ihre The­sen kapie­re ich nicht. KEIN EIN­ZI­GES Ihrer “Argu­men­te” kön­nen Sie mit Zah­len oder Fak­ten bele­gen! Nichts als dump­fe Stamm­tisch-Paro­len die Sie irgend­wo auf­ge­schnappt haben…vielleicht brauchts echt wie­der die Blau­en in der Regie­rung damit sie ihre Unfä­hig­keit wie­der ein­mal unter Beweis stel­len kön­nen, wäre ja nicht das ers­te Mal…

          • Zu hr karl ! Lie­ber ab und zu die unfä­hi­gen blau­en als stän­dig die­se macht­er­hal­tungs­re­gie­rung rot schwarz.…

          • Zu hr karl ! Das mit den gefälsch­ten rei­se­päs­sen glau­ben sie nicht oder wol­len sie nicht glauben.….fragen sie bei den poli­zis­ten nach

      • @Rechter Sek­tor: hm, mein Gefühl sagt mir dass Sie die­ses Pos­ting noch bereu­en wer­den, hof­fe sal­zi reagiert…

  3. Immer wie­der die sel­ben Vor­ur­tei­le … da lässt es sich natür­lich leicht urtei­len … Die­se Stamm­tisch­the­men immer wie­der und wie­der zu behaup­ten ohne tat­säch­lich jemals mit einem asyl­wer­ber gespro­chen zu haben, getrie­ben von Hass und angst widern mich an! Die Kom­men­ta­re von josef­pfeif­fer, asyl­müns­ter und Kon­sor­ten strot­zen nur so vor frem­den­hass (oder frem­den­angst?), Unmensch­lich­keit und Into­le­ranz … eine absto­ßen­de Ein­stel­lung! Jeder­zeit wür­de ich einen Flücht­ling sol­chen Men­schen vor­zie­hen!

    • Hal­lo V,

      wenn dem so ist, dann möch­te ich Sie fra­gen, ob bei Ihnen Wohn­raum vor­han­den ist, um eini­ge männ­li­chee “Kli­en­ten” auf­zu­neh­men?
      Zei­gen Sie uns, wie Sie mit gutem Bei­spiel vor­an­ge­hen und ent­kräf­ten Sie, zumin­dest teil­wei­se , unse­re Vor­ur­tei­le!

      MfG

      • Der Herr Karl am

        @Asylmünster: wie vie­le obdach­lo­se männ­li­che Öster­rei­cher haben denn Sie schon bei sich auf­ge­nom­men?

        • Sehr geehr­ter Herr Karl,

          solan­ge es kei­ne Zwangs­ein­quar­tie­run­gen gibt, wird kein Asyl­wer­ber bei mir Ein­zug hal­ten.
          Die Begrün­dung liegt dar­in, dass ich kein Befür­wor­ter des unein­ge­schränk­ten Zuzug’s bin und ich das im Gegen­satz zu mei­nen Mit­schrei­bern hier nicht befür­wor­te.
          Mei­ne Devi­se ist:
          Wer Leu­te­hier haben will, soll auch sei­nen Obo­lus in Form einer Wohn­mög­lich­keit leis­ten.

          • Der Herr Karl am

            Die Fra­ge war auch nicht ob sie Asyl­wer­ber bei sich zu Hau­se ein­quar­tie­ren wür­den son­dern obdach­lo­se Öster­rei­cher! Ist näm­lich argu­men­ta­tiv genau­so eine däm­lich Fra­ge wie “War­um nimmst du denn kei­ne Flücht­lin­ge bei dir daheim auf…”
            Also?

  4. Der Kom­men­tar von Resi ver­stößt gegen die Neti­quet­te und wur­de des­we­gen gelöscht.

  5. Guten Tag!
    Es ist beschä­mend die­se ver­ach­ten­den, ent­wür­di­gen­den Aus­sa­gen zu lesen.
    Gru­esze T

    • Lie­be® Amra,

      Schutz und Zuflucht fin­den die­se Leu­te auch in einem mos­le­mi­schen Land in Afri­ka bzw. Asi­en. Dafür brau­chen Sie nicht zu uns kom­men.
      Der Groß­teil unse­rer Bevöl­ke­rung will die­sen Zustrom nicht und da wir in einem demo­kra­ti­schen Land leben, ist das zu respek­tie­ren bzw. von unse­ren Poli­ti­kern umzu­set­zen.

    • Hal­lo T

      es mag für Sie die­sen Anschein haben.
      Aber es gilt auch für Sie wie für Ihre Mit­strei­ter der Spruch von Michail Gor­bat­schow:

      Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben!”

    • josefpfeiffer am

      Was ist da ent­wür­di­gend? Den Mär­chen­er­zäh­lern aus “Tau­send und einer Nacht” wird hier brei­ter Raum gege­ben und mas­sivst gehol­fen, ohne Blick­punkt auf die tat­säch­li­chen “Flucht“gründe und ohne Gedan­ken an die Fol­gen der ver­meint­lich unbe­dingt wich­ti­gen “Hilfs­maß­na­men”.
      Denen geht’s hier bes­ser als jemals zuvor in ihrem Leben, so die His­to­rie der Leu­te stimmt.
      Dann stellt man fest, das sind ja nur jun­ge, kräf­ti­ge Män­ner, die da kom­men. Die Fra­ge nach den Alten, den Kin­dern, den Frau­en wird kaum gestellt oder mit lächer­li­chen Argu­men­ten ver­meint­lich (für die Dum­men) ent­kräf­tet.
      Plötz­lich liest man, es wären alle Rich­ter, Anwäl­te, Ärz­te, Pilo­ten, Inge­nieu­re, jeden­falls Aka­de­mi­ker, oder zumin­dest per­fekt aus­ge­bil­de­te Fach­kräf­te. Tat­säch­lich sind die meis­ten ein­fach gestrick­te, mehr oder weni­ger unge­bil­de­te, aber aben­teu­er­lus­ti­ge Despe­ra­dos, die mei­nen, das gelob­te Land ent­deckt zu haben und es um jeden Preis okku­pie­ren wol­len. Noch­mals: Es sind nie die Bes­ten und Edels­ten, die zuerst das ange­stamm­te Land und noch dazu ohne Rück­sicht auf Ver­lus­te ver­las­sen. Wie vor­hin geschrie­ben: “Mär­chen aus tau­send und einer Nacht”!

  6. Ihr wisst doch gar nicht was die­se Leu­te schon alles im Leben durch­ma­chen muss­ten. Ich weiß wovon ich spre­che, ich habe selbst vor fast 23 Jah­ren aus mei­nen Land flüch­ten müs­sen, da eben­falls Krieg bei uns herrsch­te!! Wir haben viel ver­lo­ren in unse­rem Leben, ich habe die haelf­te mei­ner Fam. ver­lo­ren inkl. Vater, der mir ein­fach so ohne Grund aus mei­nem Leben her­aus­ge­ris­sen wor­den ist, wenn ich nur dar­über nach­den­ke wie heu­te Men­schen um ihr Leben kämp­fen müs­sen um zu über­le­ben, macht mich sowas nur sehr wütend und trau­rig zugleich.Wie kann man bloß so mit die­sen Men­schen umge­hen??? Sie suchen nur Schutz und Zuflucht und was wird gemacht? Sie wer­den wie Tie­re behan­delt.. :/ Man soll­te mehr Ver­ständ­nis zei­gen und sich ihn ihre Lage versetzen..wie wäre es für euch wenn ihr von heu­te auf mor­gen wg. eines Krie­ges euer Land unfrei­wil­lig ver­las­sen müss­tet??? :( Mir kom­men schon sie Trä­nen wenn ich mir nur die­se schreck­li­chen Bil­der im tv anse­he oder was Men­schen ueber Flücht­lin­ge sagen…ich weiß, dass man sich in einen frem­den Land beneh­men soll­te, aber die­ser Leu­te befin­den sich auch im Ausnahmezustand..sie ver­su­chen nur das eige­ne Leben und ihrer Fam. Zu schüt­zen bzw. zu ret­ten! Ihr soll­tet euch die­se Sicht ein­mal aus einer ande­ren Per­spek­ti­ve anse­hen. Bit­te

    • Lie­be® Amra,

      Schutz und Zuflucht fin­den die­se Leu­te auch in einem mos­le­mi­schen Land in Afri­ka bzw. Asi­en. Dafür brau­chen Sie nicht zu uns kom­men.
      Der Groß­teil unse­rer Bevöl­ke­rung will die­sen Zustrom nicht und da wir in einem demo­kra­ti­schen Land leben, ist das zu respek­tie­ren bzw. von unse­ren Poli­ti­kern zu umzu­set­zen.

      • Sie sind also der Über­zeu­gung, dass die Unmensch­lich­keit, in unse­rem Land eine demo­kra­ti­sche Mehr­heit bekä­me? Na dann Gute Nacht Öster­reich.…..

    • @Amra Sie haben es sehr gut beschrie­ben! Es sind MEN­SCHEN mit den sel­ben Wün­schen und Bedürf­nis­sen wie wir. Wir haben das gro­ße Glück in einem fried­li­chen Land leben zu dür­fen. Wir leben im Über­fluss und die meis­ten von uns sind trotz­dem nicht zufrie­den!

  7. Doris Baumgartner am

    Ich hof­fe für uns alle, dass wir nie wie­der einen Krieg in unse­rem Land mit­er­le­ben müs­sen, denn wenn uns die ande­ren Län­der mit einem sol­chen Hass gegen­über ste­hen wür­den, wie ihr es hier macht, dann GUTE NACHT ÖSTER­REICH (wie “Cer­ny” so schön gesagt hat).
    Ich fin­de es ein­fach fei­ge, wie hier unter erfun­de­nen Namen gegen Frem­de gehetzt und auf Kom­men­ta­re von “Gut­men­schen” gewar­tet wird, um wei­ter­zu­het­zen! Alle wol­len auf Grund von “Kro­ne-Arti­keln” mit­re­den, aber hat sich schon einer von euch die Mühe gemacht, mit einem Asy­lan­ten zu reden, um zu erfah­ren, wel­che Hor­ror­sze­na­ri­en sich in sei­nen letz­ten Wochen abge­spielt haben? Ich den­ke nicht.

    • Sehr geehr­te Frau Baum­gart­ner,

      kein Asy­lant wird mir sagen, dass er wegen eines wirt­schaft­lich bes­se­ren Leben’s zu uns kommt.
      Das ist aber bei allen zusam­men­ge­rech­net 60% der Fall. Und denen gilt es in ers­ter Linie den Ein­tritt in den Schen­gen Raum bzw. vor allem nach Öster­reich unmög­lich zu machen bzw. wie­der abzu­schie­ben. Schon allein im Sin­ne der ande­ren 40%.

  8. Wann die Asyl­wer­ber unse­re Frei­gie­big­keit dass wir Ihnen Essen und Unter­kunft stel­len nicht schät­zen kön­nen, dann sol­len Sie sofort dort hin­ge­schickt wer­den wo Sie her­ge­kom­men sind, nach Syri­en uder Afga­ni­stan. Nur wie­so sol­len wir auch unse­re Staats­be­diens­te­ten Poi­zis­ten noch in die Asyl­hei­me Schi­cken um streit zu schlich­ten mit Dol­met­scher usw., was zu weit geht geht zu weit. Heim mit den Prüg­lern.

    • Asyl­müs­ter ich wider­spre­che! Lei­der gibt es auch hier mehr unge­bil­de­te Men­schen die um ihren Arbeits­platz fürch­ten als Gebil­de­te! Und da wir demo­kra­tisch sind und die Mehr­heit noch huma­ni­tär denkt neh­men wir die­se Men­schen auf, die zu Hau­se um ihr Leben fürch­ten müs­sen, alles in Kauf neh­men und ihre gesam­te Exis­tenz hin­ter­las­sen um zu über­le­ben! Rich­tig erschre­ckend die­ser “Aus­län­der­hass” hier .…

  9. Solan­ge es man hier durch die FPÖ poli­tisch lös­ten könn­te, soll­te man es auch ver­su­chen.
    Wie ihr wisst, wer­den bei unse­rem Nach­barn in Deutsch­land schon Quar­tie­re mit Feu­er wie­der “geschlos­sen”.

  10. Mann könn­te ihnen auch unse­re regie­ren­den Poli­ti­ker als Ani­ma­teu­re schen­ken, die wür­den auch kei­nen feh­len! (unse­re Poli­ti­ker) ROFL

  11. Bei uns in der Tief­ga­ra­ge und im Rad­kel­ler ste­hen sicher 30 bis 40 Fahr­ra­eder rum die die letz­ten 3 Jah­re kei­ner gefah­ren hat. Die koenn­te man den Asyl­wer­bern schen­ken und kei­nem wuer­den sie feh­len (die Fahr­ra­eder).

    • Oh du mein Öster­reich.…. hm für sol­che hirn­lo­sen Kom­men­ta­re muss man sich als Öster­rei­cher schä­men!!

    • HIER: ers­tens — lie­ber Gut­mensch als Bös­mensch. Und zwei­tens: wenn Ihr Hass-erfüll­ten Men­schen sehen könn­tet, wie häss-lich Euch der Hass macht — viel­leicht wür­det Ihr dann umden­ken.…

      • Hal­lo Herr Donald Duck, eigent­lich woll­te ich hier zu die­sem The­ma nichts mehr schrei­ben, zu sehr belas­tet mich die Infan­ti­li­tät und/oder Unrei­fe der meis­ten Kom­men­ta­re hier, obwohl es auch eini­ge ver­nunft­be­gab­te Hoff­nungs­trä­ger gibt.
        Ihr (gera­de mal) 3‑zeiliger Kom­men­tar gibt genau NICHTS her und ent­behrt jeden Inhal­tes und jeder ver­nünf­ti­gen Sicht der Din­ge, auch von Argu­men­ten ist kei­ne Spur!
        An Ihrer Stel­le wür­de ich es ein­mal mit rea­lis­ti­schen Ansät­zen und Gedan­ken zum Pro­blem Asyl, Migra­ti­on, Aus­län­der usw. pro­bie­ren und nicht der Indok­tri­na­ti­on durch Schu­le, Par­tei oder sons­ti­gen Beein­fluss­ern anheim fal­len.
        Freund­li­che Grü­ße auch an Tick, Trick und Track, Goofy und Dai­sy Duck!

  12. Wenn die­se Leu­te wegen einen Streit um ein Fahr­rad so reagie­ren und auf ein­an­der los gehen, möch­te ich mir nicht aus­ma­len wenn es Wirk­lich um was geht…dann kann gleich mit der Poli­zei der Lei­chen­wa­gen mit kom­men, so wie die drauf sind.
    Die jun­gen Män­ner hät­ten ihre vie­le Ener­gie lie­ber zur Ver­tei­di­gung ihres Hei­mat­lan­des ein­set­zen sol­len, anstatt zu flüch­ten und hier in Öster­reich Unru­he zu stif­ten! Oh du mein Österreich…wo führt des nur hin?!?!

    • josefpfeiffer am

      Ganz genau beur­teilt! Die­se Mär­chen­er­zäh­ler gehö­ren nicht hier her und ihre Vor­ge­schich­ten soll­ten genau hin­ter­fragt wer­den, zu sehr habe ich und alle nor­mal Den­ken­den hier vor den anstür­men­den Hor­den von Men­schen, denen es haupt­säch­lich dar­um geht, ein ver­meint­li­ches Para­dies zu erobern, zu Recht Angst. Statt dank­bar zu sein, reagie­ren die­se Men­schen, wohl auf­ge­sta­chelt von wen immer (ich habe da mei­ne Gedan­ken), auch noch immer aggres­siv und vol­ler Unver­ständ­nis gegen jeden, der nicht für den völ­li­gen Zuzug jeder Art und in jeder Men­ge ist. Möge Gott die­ses Land beschüt­zen und wie­der Ver­nunft und Hei­mat­treue ein­flie­ßen las­sen und den natür­li­chen Gege­ben­hei­ten und Geset­zen den Vor­rang ein­räu­men!

    • Dr. David Huber am

      Und wo führt das nur hin, wenn unge­bil­de­te Leu­te so viel Blöd­sinn schreiben.…es heißt z.B. “wegen eines Strei­tes” und nicht “wegen einen Streit”, aber viel­leicht sind Sie ja Ausländer.…der Rest Ihres Kom­men­tars lässt nicht nur an ein­wand­frei­em Deutsch zu wün­schen übrig son­dern v.a. an mensch­li­cher und recht­li­cher Kom­pe­tenz.

      • josefpfeiffer am

        Lie­ber Herr „Dok­tor“ David Huber, ich bin jetzt nicht der Anwalt des Herrn oder der Frau BAMI, aber wenn Sie wegen eines ortho­gra­fi­schen Feh­lers hin auf Unge­bild­etheit schlie­ßen und des­we­gen den Inhalt des Kom­men­tars her­ab­wür­di­gen und als Blöd­sinn bezeich­nen, muss ich Ihnen aber schon sagen, dass es nicht in Ord­nung ist und Sie von geleb­ter Demo­kra­tie und Mei­nungs­frei­heit offen­sicht­lich nicht viel hal­ten.
        Wenn Sie per­sön­lich ande­rer Mei­nung sind, ist Ihnen das unbe­las­sen, aber ande­re Mei­nun­gen zu dif­fa­mie­ren und lächer­lich zu machen (auch ob der For­mu­lie­rung der Gedan­ken­gän­ge) ist ein­fach unfair und zeugt von völ­li­ger INTO­LE­RANZ, obwohl gera­de Sie und Ihre Gesin­nungs­ge­nos­sen immer (bei ande­ren) Tole­ranz ein­for­dern. Bit­te bewer­ten Sie nicht immer alles schlecht, was nicht Ihrer ideo­lo­gisch ein­ge­färb­ten Mei­nung und Ihrem unrea­lis­ti­schen und merk­wür­di­gen Welt­bild ent­spricht und geste­hen Sie allen hier auch eine ande­re Sicht der Din­ge zu!
        Gera­de für Sie als Aka­de­mi­ker (so Sie einer sind, genau genom­men erwäh­nen Sie es etwas zu oft, dass Sie „Dr.“ Huber sind – hof­fent­lich haben Sie Ihren Titel nicht an einer Clown-Uni­ver­si­tät erwor­ben), wäre eine objek­ti­ve­re, rea­lis­ti­sche­re und tole­ran­te­re Sicht der Din­ge ange­bracht. Ihre Abwer­tung jeder ande­ren Mei­nung gegen­über ist unfair, into­le­rant und spricht über Ihr Gedan­ken­gut Bän­de!

  13. Renate Führer am

    Ich fin­de es “ärm­lich” aus dem Streit um ein Fahr­rad ein Poli­ti­kum zu machen und die Asyl­wer­ber ins­ge­samt zu dif­fa­mie­ren.

    • s.g. frau füh­rer,

      soll­ten sie und ich um ein fahr­rad strei­ten, dann wird es sicher­lich kei­ne ver­letz­ten geben, kei­ne anzei­gen und kei­ne staats­an­walt­schaft

      ich gebe es ein­fach her ;o)

  14. Möch­te “MOKI” (2. Sept.15 um 14:43h) völ­lig recht geben !!!
    Jörg Hai­der hat VOR der Ban­ken­kri­se eine MARO­DE Bank mit einem Gewinn von 800 Mil­lio­nen Euro an die Bayr. Lan­des­bank ver­kauft !!! Der schwar­ze Dreck­sack Pröll kauf­te die sel­be maro­de Bank WÄH­REND der Ban­ken­kri­se mit einem VER­LUST von 19 MIL­LI­AR­DEN von Deutsch­land zurück !!! Dann wirft er aus “GESUND­HEIT­LI­CHEN GRÜN­DEN das Hand­tuch, weil er erkennt, was er Öster­reich ange­tan hat !!! Heu­te ist er Vor­stands­spre­cher bei der Raiff­ei­sen Hol­ding !!! Nor­ma­ler­wei­se müss­te man den Sack ein­sper­ren, bis er so schwarz ist wie sei­ne besch.…. Par­tei !!! Alle hacken immer nur auf den “Blau­en” rum, aber soviel Schul­den wie “ROTSCHWARZ” ( Hypo, Euro­figh­ter etc.) hat noch kei­ne ande­re Par­tei in der zwei­ten Repu­blik zustan­de­ge­bracht !!! Es wird sicher nicht mehr lan­ge dau­ern, und Öster­reich hat Grie­chen­land mit den Staats­schul­den über­holt !!! Eine so schlech­te und vor allen Din­gen “UNFÄ­HI­GE REGIE­RUNG” hat­ten wir sicher schon lan­ge nicht mehr !!! Wenn ich an die Zukunft unse­rer Kin­der und Enkel den­ke, — kann ich nur sagen : Gute Nacht Öster­reich !!!

    • Die Aus­falls­haf­tun­gen des Lan­des Kärn­ten für die zum gro­ßen Teil Hr. Hai­der und FPÖ ver­ant­wort­lich sind, sind Ihnen schein­bar nicht bekannt?

  15. Georg Grafinger am

    Im Gegen­satz zu Ihnen hab ich das. Beim Ein­tref­fen der Poli­zei war bereits alles vor­bei!!!!

      • Euch OVP­ler gehts doch in Wirk­lich­keit nur um den Macht­er­halt. Macht Macht Macht, Geld Geld Geld.…typisch ÖVP.

        • Und die Hypo wird ger­ne von den FPÖ’­lern ver­drängt. Es hat jede Par­tei sei­ne Tücken. Die FPÖ ist aber unwähl­bar, wenn man sich mit der Geschich­te und mit deren Ent­ste­hung beschäf­tigt hat.

          • Stro­nach ist auch nicht wähl­bar. Ich wäh­le je nach Wahl, nie immer die “eine” Par­tei. Schaue mir das ent­spre­chen­de Wahl­pro­gramm an, was die letz­ten Jah­re gemacht wur­de und ent­schei­de mich dann.

          • MOKI: da ist ja jemand seeeehr gut infor­miert! Hypo und FPÖ — Sie “gscheit­waschl” wis­sen bis heu­te noch immer nicht das die Hypo von der FPÖ damals ver­kauft wur­de! Ihr “Rot/Schwarzen” habt Sie doch zrück­ge­kauft und ver­staat­licht…!!!!

    • Wird wie­der von den Medi­en künst­lich auf­ge­bla­sen. Jedes Woche gibt es irgend­wo in der Gegend eine Schlä­ge­rei, da sagt aber kei­ner was. Allei­ne jedes Wochen­en­de in Gmun­den gibt es Ran­ge­lei­en.
      1956 haben wir weit mehr Flücht­lin­ge auf­ge­nom­men und das funk­tio­nier­te gut, war­um jetzt wegen den paar Flücht­lin­gen solch ein Auf­stand gemacht wird, ist mir ein Rät­sel.

      • Paar Flücht­lin­ge ist gut. Kro­nen­zei­tung von heu­te schon gele­sen bzw. gese­hen.…. Die Welt ist in Bewe­gung…

        • Ich lese sehr viel und infor­mie­re mich mög­lichst über die ver­schie­dens­ten Sei­ten und Zei­tun­gen. Die Kro­ne, Heu­te und Öster­reich gehö­ren aber eher nicht dazu.

        • Die Kro­nen­zei­tung ist jetzt nicht gera­de als DAS Qua­li­täts­me­di­um bekannt, über das man sich infor­miert…
          Die rei­ße­ri­schen Über­schrif­ten und Sto­ries sol­len halt die Unter­schicht (in punc­to Bil­dung) anspre­chen, ist halt das­sel­be Rezept wie von Herrn Stra­che (engl. HC Stret­chie wie Ster­mann und Gris­se­mann immer so schön sagen) und ich bin mir ziem­lich sicher, dass die Schnitt­men­ge der bei­den Anhän­ger rela­tiv groß ist :-D

      • Bei den Schlä­ge­rei­en am Wochen­en­de sind auch meis­tens Per­so­nen mi Migra­ti­ons­hin­ter­grund betei­ligt.

  16. Eure Reak­tio­nen sind wie­der mal so vor­her­seh­bar gewe­sen. Über die gan­zen Strei­te­rei­en, die von Öster­rei­chern aus­ge­übt wer­den, wird viel weni­ger geschrie­ben. Aber wenn es um einen kl. Fahr­rad­streit geht, dann wird das sofort wie­der grö­ßer gemacht als es ist, nur weil die Strei­ten­den nicht in die­ses Land gebo­ren wur­den.
    Ihr messt ein­fach immer mit zwei­er­lei Maß!!!

  17. Komisch ! Unse­re Frau Bür­ger­meis­ter und alle and­we­sen­den “Exper­ten” haben uns doch bei der Info Ver­an­stal­tung infor­miert, daß lau­te bra­ve Fami­li­en nach Ohsldorf kom­men bzw. das es kei­ne Pro­ble­me geben wird.…..Die Poli­zis­ten müs­sen wie­der mal den Kopf hin­hal­ten.

    • StampfTherapie am

      das war sowie­so von vor­hin­ein klar oder nicht? Die meis­ten sind in mei­nen Augen sowie­so Wirt­schafts­flücht­lin­ge!!
      Hät­ten Sie wirk­lich einen Krieg hin­ter sich dann wür­dens doch nicht wegen einem Fahr­rad strei­ten!! echt komisch!!!

      • Georg Grafinger am

        Wäre schon inter­es­sant, ob eine Ran­ge­lei um ein Fahr­rad zwi­schen halb­wüch­si­gen
        Ohls­dor­fer Bur­schen zu eben­so einem “Auf­schrei” geführt hät­te. Ich fin­de es beschä­mend, dass hier eine Nich­tig­keit zum Anlass genom­men wird, gegen Flücht­lin­ge zu het­zen. Aber offen­sicht­lich war­ten ein paar ewig gest­ri­ge nur dar­auf, dass drauf los geschrien wer­den kann.

        • Jeder ist ger­ne mal ein­ge­la­den, bei so einer “Nich­tig­keit” teil­zu­neh­men, fra­gen sie bei den Poli­zis­ten nach. Sicher lus­tig 20 Syrer gegen 20 Afghanen.….lauter bra­ve Familien.…..eh nur eini­ge Ver­letz­te