salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Rechtspopulismus kontra Demokratie

0

1oetschVor­trag und Dis­kus­si­on mit Prof. Wal­ter Ötsch am 10.November
Armuts­netz­werk, ÖGB, Attac, Treff­punkt mensch&arbeit

Der voll­be­setz­te Saal der AK Vöck­la­bruck zeig­te das bestehen­de gro­ße Inter­es­se am Vor­trag des Öko­no­men und Kul­tur­his­to­ri­kers Wal­ter Ötsch über das Auf­kom­men des Rechts­po­pu­lis­mus in Euro­pa und neu­er­dings in den USA.

Ötsch gelang es in fes­seln­der und ver­ständ­li­cher Form die demo­kra­tie­be­dro­hen­den, von Dem­ago­gie getra­ge­nen Argu­men­ta­ti­ons- und Denk­mus­ter der Rechts­po­pu­lis­ten dar­zu­stel­len. Er unter­strich die Son­der­stel­lung der FPÖ in der Par­tei­en­land­schaft Öster­reichs.

Deren Funk­tio­nä­re und Mit­glie­der leb­ten in einer eige­nen sozia­len Land­schaft: WIR die bra­ven flei­ßi­gen Öster­rei­cher gegen die ANDE­REN (Brüs­sel, Aus­län­der, Sozi­al­schma­rot­zer etc.). Die Men­schen­rech­te wer­den dabei miss­ach­tet, berech­tig­te Sor­gen und Ängs­te in der Bevöl­ke­rung immer wei­ter ver­stärkt und zu Vor­ur­tei­len ver­dich­tet.

1publikum

Hoff­nung, dem ent­ge­gen­zu­wir­ken, machen dem Vor­tra­gen­den die neu­en sozia­len Bewe­gun­gen. Gleich­zei­tig for­dert er ein gene­rel­les Umden­ken der poli­ti­schen und wirt­schaft­li­chen Eli­ten. Ein Ver­sa­gen wie in der Kri­se 2008/2009 dür­fe es nicht mehr geben! Für Inter­es­sier­te wird der gesam­te Vor­trag bald auf You Tube im Inter­net zu sehen sein.

Foto: pri­vat

Teilen.

Comments are closed.