salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Medaillensegen bei Dauerregen

0

Medail­len­se­gen bei Dau­er­re­gen für den WWUT- Was­ser­ski Wake­board­club Uni­on Traunsee
Bei den Ober­ös­ter­rei­chi­schen Lan­des­meis­ter­schaf­ten im Was­ser­ski Leis­tungs­zen­trum Fisch­lham konn­te der WWUT 49Medaillen erringen.
Auf­grund des schlech­ten Wet­ters waren lei­der eini­ge Grup­pen ohne Kon­kur­renz. Wur­de der Trick­be­werb noch bei strö­men­den Regen durch­ge­führt so zeig­te sich am Nach­mit­tag sogar kurz­zei­tig die Sonne.

Den Titel in der Dis­zi­plin Figu­ren ging an Mat­thi­as Swo­bo­da, Kom­bi­na­ti­on an Dani­el Dobrin­ger, Sprin­gen mit per­sön­li­cher Best­wei­te von 64,1m an Andre­as Weich­hart aus Regau. Manue­la Feicht­in­ger aus Gmun­den hol­te den Lan­des­meis­ter­ti­tel im Sprin­gen  in der all­ge­mei­nen Damen­klas­se. Beim Nach­wuchs des WLUF teil­ten in der U17 Tere­sa Schmid­ber­ger  in Trick und  in Jump sowie Ele­na Aham­mer im Sla­lom und Kom­bi­na­ti­on die Titel gerecht auf.

Jonas Schmid­ber­ger aus Fisch­lham hol­te sou­ve­rän den Lan­des­meis­ter­ti­tel in der U21 im Sla­lom. Der jüngs­te Teil­neh­mer Vin­cent Aham­mer  aus Gmun­den hol­te sich 4 Medail­len in der U12 für das Was­ser­ski Leistungszentrum.

Der Sla­lom Lan­des­meis­ter­ti­tel ging an Robert Pug­s­tal­ler vom  Motor­yacht­club Nibe­lun­gen Linz.  Bei den Damen hol­te sich eben­falls für den MYCN Nico­la Kuhn den Titel in Trick, Sla­lom und Kom­bi­na­ti­on. Sowie Domi­nic Kuhn bei den U14 Boys alle 4 Titel.

Abflug zur WM
Andre­as Weich­hart springt mit 64,1m bei der OÖ-Lan­des­meis­ter­schaft sei­ne per­sön­li­che Best­leis­tung und holt sich den Lan­des­meis­ter­ti­tel im Sprin­gen. Moti­viert fliegt Andre­as nun doch zur WM nach Paris um sich vor der Heim EM in Fisch­lham mit den Welt­bes­ten zu messen.

Vom 4. bis 10.September fin­det in Paris die Was­ser­ski Welt­meis­ter­schaft statt. In drei Dis­zi­pli­nen kämp­fen die welt­bes­ten Ath­le­ten um die Titel. Andre­as Weich­hart wird erst­mals bei einer Open WM teil­neh­men um sich mit den Welt­bes­ten zu mes­sen. In Paris bei der Aus­schei­dung im Sprin­gen wird Andre­as auf die meis­ten Geg­nern  der Heim EM in Fisch­lham vom 20.–23.9. tref­fen und um den Ein­zug ins Fina­le kämp­fen. Dabei kann er schon mal sei­ne Kon­kur­renz beschnuppern.

Zeit für ein Trai­ning in Paris  4 Tage vor der Sprung­aus­schei­dung oder eine Abschluss­par­ty  nach dem Fina­le gibt es für das Team Aus­tria nicht! Zu sehr ste­hen die EM Vor­be­rei­tun­gen im Vor­der­grund. Wenn die Par­ty beginnt sit­zen die Öster­rei­chi­schen Sport­ler bereits im Flie­ger zurück nach Wien.

Foto: Ernst Rohrauer

Foto: WLUF

Teilen.

Comments are closed.