salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Treffpunkt Attersee – Brustgesundheitsexperten/-innen beraten über Zukunftsthemen

0

Das Brust­ge­sund­heits­zen­trum ges­pag-Eli­sa­be­thi­nen der bei­den gleich­na­mi­gen Kran­ken­haus­trä­ger erhielt im Som­mer – als der­zeit ein­zi­ge Ein­rich­tung in Öster­reich – die Zer­ti­fi­zie­rung nach EUSO­MA, der Euro­päi­schen Gesell­schaft für Brust­krebs-Spe­zia­lis­ten/-innen. Die Ver­lei­hung die­ser Aus­zeich­nung nah­men die Mitarbeiter/innen des Zen­trums zum Anlass, um kürz­lich am Atter­see einen Rück­blick auf bis­her Erreich­tes zu machen und rele­van­te Zukunfts­the­men zu bespre­chen.

Ein Rück­blick auf bis­her Erreich­tes sowie rele­van­te Zukunfts­the­men waren Anlass für ein Tref­fen der Brust­ge­sund­heits­ex­per­ten/-innen am Atter­see.

Im Rah­men der Zer­ti­fi­zie­rungs­fei­er konn­ten sich die Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen über die Mög­lich­kei­ten neu­er gene­ti­scher Test­ver­fah­ren, die dar­aus resul­tie­ren­den per­so­na­li­sier­ten The­ra­pie­ent­schei­dun­gen sowie das The­ma „Ver­hü­tungs­mög­lich­kei­ten für Brust­krebs­pa­ti­en­tin­nen“ aus­tau­schen“, erklärt der Lei­ter des Brust­ge­sund­heits­zen­trums, Prim. Dr. Johan­nes Ber­ger, der auch das Brust­zen­trum Salz­kam­mer­gut lei­tet. Der Vor­stand der ges­pag sowie die Geschäfts­füh­rung des Ordens­kli­ni­kums Eli­sa­be­thi­nen nutz­ten die Gele­gen­heit, sich für das gro­ße Enga­ge­ment der Mitarbeiter/innen zu bedan­ken. Die­ses Enga­ge­ment spie­gelt sich auch im Ver­trau­en der Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten wider, wie die gleich­blei­bend hohen Fall­zah­len und die posi­ti­ven Rück­mel­dun­gen bestä­ti­gen.

Foto: ges­pag

Teilen.

Comments are closed.