salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Mit dem Löffel einmal um die Welt

0

Durchs Essen kom­men die Leut’ zusam­men: 19 Natio­nen prä­sen­tie­ren typi­sche Gerich­te aus ihrem Land, am größ­ten Kin­der- und Jugend­e­vent des Som­mers. Am 14. inter­na­tio­na­len Lan­des­la­ger der Pfad­fin­de­rin­nen und Pfad­fin­der mit dem The­ma „HOME2018“, dreht sich am Sams­tag, 11. August, alles ums sel­ber Kochen, Aus­pro­bie­ren und Frem­de Spei­sen kos­ten.

Wenn 4.200 Pfad­fin­de­rin­nen und Pfad­fin­der aus 19 Natio­nen zusam­men­tref­fen, ist die kuli­na­ri­sche Viel­falt beson­ders groß. Ob aus Tai­wan, Kana­da, den Nie­der­lan­den oder Groß­bri­tan­ni­en: jedes Land hat beim Essen sei­ne indi­vi­du­el­len Schman­kerl und tra­di­tio­nel­le Spei­sen. Die Küche ist in sehr vie­len Län­dern der Welt der wich­tigs­te Raum im Haus: hier wird zusam­men gekocht, geges­sen und Zeit mit­ein­an­der ver­bracht. Am inter­na­tio­na­len Lan­des­la­ger der Pfad­fin­de­rin­nen und Pfad­fin­der, das gera­de in Berg i. Atter­gau statt­fin­det, wer­den am Sams­tag Abend kuli­na­ri­sche Gren­zen über­wun­den und Spei­sen aus der gan­zen Welt gekocht und gekos­tet.

 

Geleb­te Inter­na­tio­na­li­tät – für ein gemein­sa­mes HOME
Unter dem Mot­to HOME2018 ver­brin­gen die Pfad­fin­de­rin­nen und Pfad­fin­der und ihre Gäs­te aus aller Welt 10 fried­li­che Tage am eige­nen Pfad­fin­der­la­ger­platz „Scout Camp Aus­tria“. Kin­der und Jugend­li­che von 10 bis 21 Jah­re ver­brin­gen erleb­nis­rei­che Tage und schlie­ßen inter­na­tio­na­le Freund­schaf­ten fürs Leben.

Der Sams­tag Abend steht ganz im Sin­ne der geleb­ten Inter­na­tio­na­li­tät: die 255 Pfad­fin­der­grup­pen aus aller Welt prä­sen­tie­ren jeder ein spe­zi­el­les Gericht, die typisch für ihr Zuhau­se sind. Gekocht wird von den Kin­dern und Jugend­li­chen selb­stän­dig über dem Lager­feu­er, wie es am Pfad­fin­der­la­ger üblich ist. Die fer­ti­gen Gerich­te wer­den von den Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer gekos­tet, die aus­ge­stat­tet mit Besteck und Tel­ler quer über den Lager­platz spa­zie­ren und sich ein­mal rund um die Welt schlem­men kön­nen.

Die High­lights vom 6. bis 15. August 2018 in St. Geor­gen / Atter­gau:
Abend der offe­nen Töp­fe: Am Sams­tag 11. August wird es rich­tig mul­ti­kul­tu­rell am Lager­platz: 4.200 Jugend­li­che prä­sen­tie­ren tra­di­tio­nel­le Spei­sen aus ihrem Land und kos­ten sich gleich­zei­tig mit der Löf­fel in der Hand um die gan­ze Welt.
Besu­cher­sonn­tag: Für alle (Pfadfinder-)Freundinnen und Freun­de, Bekann­te und Ver­wand­te fin­det am Sonn­tag, 12. August, ein Tag der offe­nen Tür statt. Es wer­den wie­der rund 10.000 Besu­che­rin­nen und Besu­cher erwar­tet, die mit Freu­den die Lager­luft schnup­pern, Kin­der und Enkel­kin­der besu­chen kom­men und sich die Pfad­fin­der­welt zei­gen las­sen. Für viel Pro­gramm und Ver­pfle­gung ist gesorgt.
Abschluss-Event auf der Groß­büh­ne am Diens­tag, 14. August. Nach 10 Tagen Pfad­fin­der­la­ger bli­cken die Kin­der und Jugend­li­chen sowie ihre Lei­te­rin­nen und Lei­ter und die gesam­ten Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter auf die ver­gan­ge­nen Erleb­nis­se zurück.

Fotos: OÖPP

Teilen.

Comments are closed.