salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Diskussionsabend zur Klimakrise mit Prof. Kromp-Kolb

0

Dienstag, 12. Februar, 19 Uhr, Buchhandlung Neudorfer
„Plus zwei Grad: Warum wir uns für die Rettung der Welt erwärmen sollten“

Foto: W. Gaggl

Auf Einladung der Grünen kommt die Klimaforscherin Prof. Helga Kromp-Kolb am Dienstag, 12. Februar nach Vöcklabruck. Um 19 Uhr findet in Kooperation mit Michael Neudorfer in dessen Buchhandlung (Hinterstadt 21) ein Vortrag mit Diskussion zur Klimakrise statt. Vorgestellt wird auch das neue Buch von Helga Kromp-Kolb und Herbert Formayer: „Plus zwei Grad: Warum wir uns für die Rettung der Welt erwärmen sollten“. Wir Grüne wollen mit dieser Veranstaltung nicht nur Fakten zur Klimakrise liefern, sondern auch dafür Mut machen, die notwendigen Maßnahmen zu setzen, so Umweltstadträtin Sonja Pickhardt-Kröpfel. Die Grünen ersuchen um Kartenreservierung direkt in der Buchhandlung, Tel. 07672 26400. Der Eintritt ist frei, freiwillige Spenden werden erbeten.

Der Klimawandel wird nicht nur unsere Umwelt, sondern auch unsere sozialen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen nachhaltig verändern. Helga Kromp-Kolb und Herbert Formayer fassen den Themenkomplex und die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse für jedermann zugänglich zusammen. Sie gehen der Frage nach, warum lediglich +2 Grad Erderwärmung zu einer Bedrohung der Umwelt und auch unseres sozialen Miteinanders werden können. In konkreten Beispielen zeigen die Autoren, welche Auswirkungen der Klimawandel bereits auf Österreich hat und welche Szenarien zukünftig zu erwarten sind. Sie gehen vorherrschenden Überzeugungshaltungen und Desinformationen auf den Grund und beleuchten, warum Österreich vom einstigen Umweltschutz-Musterschüler zum Nachzügler in Sachen Klimaziele wurde. Trotz großer Besorgnis zeichnen die beiden Autoren keine apokalyptischen Szenarien, die eine Ausweglosigkeit und allgemeine Ohnmacht nur noch verstärken würden. Vielmehr liefern sie ganz konkrete Vorschläge, wie jeder Einzelne die festverankerte Einstellung – nichts an der Situation verändern zu können – über Bord werfen und ohne großen Aufwand Wesentliches zum Stopp der Erderwärmung beitragen kann.

 

Teilen.

Comments are closed.