salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Unser Wald ist mehr als nur die Summe seiner Bäume

0

Wald und Gesund­heit“ ist der The­men­schwer­punkt 2019 im Natur­park Atter­see-Traun­see.

Über das gesam­te Jahr 2019 beglei­ten uns ver­schie­de­ne Semi­na­re, Füh­run­gen und Work­shops rund um den Wald und sei­ne Gesund­heits­wir­kung in den Natur­park­ge­mein­den Alt­müns­ter, Aurach, Schörf­ling, Weyregg und Stein­bach.

Herr Dr. med. Johann Pesen­dor­fer macht mit zwei Vor­trä­gen zum The­ma in Weyregg am 13. Febru­ar 2019 und in Neu­kir­chen bei Alt­müns­ter am 15. Febru­ar 2019 den Start­schuss. Er gibt einen fach­spe­zi­fi­schen Ein­blick in die The­ma­tik. Im Anschluss an die Vor­trä­ge wer­den die Work­shop-Lei­ter des Jah­res­pro­gram­mes sich und deren jewei­li­ge Wald­er­leb­nis­füh­rung bzw. Wald­work­shop kurz prä­sen­tie­ren.

Las­sen Sie sich inspi­rie­ren und ver­füh­ren… zu einer Bär­lauch-Roas, einem Wald­aus­gang mit Wild­kräu­ter­jau­se, einem magi­schen Wald­spa­zier­gang oder tref­fen Sie die „Un“Heilkräuter des Wal­des. Besu­chen Sie das grü­ne Fit­ness­stu­dio im Wald oder fin­den Sie Ent­span­nung im Wald­klang­bad. Mit und im Wald kann und wird auch getanzt wer­den (aber Hallo!)…denn „für den Wald bist du nie zu alt“ und „a g´sunde Wald­gau­di“ macht Spaß und ist oben­drein sehr gesund!

WALD­KAM­MER­GUT – Wald und Gesund­heit
Der Wald ist mit rund 70 % Flä­chen­an­teil das domi­nie­ren­de Land­schafts­ele­ment in unse­rem Natur­park. Durch die enge Ver­zah­nung mit Wie­sen, Almen und Lär­chen­wei­den und den dadurch ent­ste­hen­den Aus­sich­ten auf Traun­see und Atter­see laden unse­re Wald­wel­ten zum Ent­de­cken und Erle­ben aber auch zum Ent­span­nen ein.

Sagen, Geschich­ten und kul­tur­his­to­ri­sche Denk­mä­ler (Nadasdy-Klau­se, Taferl­klau­se) aus der kai­ser­li­chen Zeit des Salz­kam­mer­gu­tes wer­den den Besu­chern beim auf­merk­sa­men Strei­fen „auf lei­sen Soh­len“ durchs „dunk­le Tann“ offen­bart. Wel­che Bedeu­tung der Wald, Holz und Wild für die Bewoh­ne­rIn­nen jener Zeit hat­te, zeigt sich in den Aus­stel­lun­gen der Hei­mat­häu­ser (Viech­tau­er Haus­fleiß, Holz­trift) und erfah­ren Sie aus den Erzäh­lun­gen der älte­ren Jäger, Förs­ter und Holz­knech­te.

Gut gewach­sen ist der Wald hier immer schon, da das Flyschberg­land gemein­sam mit dem feuch­ten Kli­ma gute Wuchs­be­din­gun­gen bringt. Daher wur­de er forst­lich inten­siv genutzt. Zu Zei­ten der Salz­ge­win­nung als Brenn­holz für die Sud­pfan­nen oder heut­zu­ta­ge als Bau­holz, Bio­mas­se oder Roh­stoff für die Indus­trie.

Dass der Wald auch ein hohes Gesund­heits­po­ten­ti­al auf­weist, bele­gen immer mehr Stu­di­en. Das „In-den-Wald-baden-gehen“, also der bewuss­te Auf­en­halt zur Erho­lung und Gesund­heits­vor­sor­ge im Wald, erfreut sich zuneh­men­der Beliebt­heit. Kuli­na­ri­sche Genie­ßer fin­den zudem in Gast­stät­ten unse­res Natur­parks mit den „Früch­ten des Wal­des“ (Wild­bret, Bee­ren, Pil­zen, Kräu­ter) wah­re Gau­men­freu­den. Wahr­lich wun­der­ba­res Wald­kam­mer­gut!

Dazu gibt es die mehr­tä­gi­gen Urlaubs­pa­cka­ges „Im Wald­kam­mer­gut“ und „Mit den Wald­feen in die Stil­le gehen“ zu buchen und im Jahr 2019 den The­men­schwer­punkt „Wald und Gesund­heit“.

Teilen.

Comments are closed.