salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Vöcklabruckerinnen feiern zum 10. Mal den Frauentag

0

Am Sonntag, den 10. März feiern Frauen in Vöcklabruck wieder das Internationale Frauenfest. Zum zehnten Geburtstag des Festes gibt es eine Reihe von Neuerungen: Die Frauen feiern im OKH ein green event mit einigen Highlights wie einem internationalen Dance Battle und einer Ausstellung „Vöcklabrucker Weltfrauen“.

Teigtascherl aus Asien, Afrika und Südamerika bietet das Buffet beim 10. Frauenfest

Die Vielfalt der Frauen steht bereits bei der Begrüßung im Mittelpunkt: Es werden alle Erstsprachen der Teilnehmerinnen vertreten sein. Das Bühnen-Highlight in diesem Jahr ist ein Dance Battle: junge Frauen präsentieren ganz unterschiedliche Tanz-Stile dieser Welt zu jeweils einer gemeinsamen Emotion. “Tanzen ist wohl eine der schönsten Formen, um seine Freude auszudrücken und ein Fest zu feiern. Am internationalen Frauenfest gelingt der Bogen von Schuhplattln über Hip Hop bis hin zu Bauchtanz. Diese breite Palette spiegelt die große Buntheit wider und bringt’s letztendlich auf den Punkt: Wir haben riesen Spaß am gemeinsamen Tanzen!” freut sich Conny Kienberger vom Treffpunkt mensch&arbeit bereits auf das Frauenfest.

Den Abschluss der Eröffnung bildet schon traditionell das Lied „Brot und Rosen“. Es erzählt davon, wie Frauen für ihre Rechte und für das gute Leben für alle Menschen eintreten. Auch dafür soll das Fest ein Zeichen sein. Damit auch alle Frauen wissen, was sie singen, wird der Text in etliche Sprachen übersetzt aufliegen.

Alle Frauen werden im Anschluss gebeten, in einem „museum in progress“ einzutragen, was sich getan hat, als sie 12 Jahre alt waren – weltpolitisch oder ganz privat. „Ganz gleich, wie alt die Frauen sind, wo sie im Alter von 12 Jahren waren: Auch da wird sich wieder viel Gemeinsames, aber auch sehr Unterschiedliches zeigen“, meint dazu Birgit Primig vom Projekt Wohnen im Dialog der Volkshilfe FMB GmbH Abteilung Kommunale Integration.

Im Stiegenaufgang des OKH wird weiters eine Ausstellung erstmalig präsentiert: „Vöcklabrucker Weltfrauen“. „Gezeigt werden Portraits von Frauen, die in Vöcklabruck wohnen und/oder arbeiten“, so Angelika Sollak vom Projekt Menschlichkeit. „In ihrer Vielfalt sind sie inspirierende Stellvertreterinnen für alle Frauen.“

Das Fest ist als „green event“ ausgerichtet. Die Frauen werden gebeten, zu Fuß, mit dem Fahrrad oder öffentlich anzureisen. Plastikgeschirr wurde verbannt, ein eigener Pfandbecher entwickelt. Das Buffet ist überwiegend vegetarisch: Teigtäschchen aus drei Kontinenten zeigen Gemeinsamkeit und Unterschiede dieser Welt gleichermaßen auf. Die Organisatorinnen freuen sich über Spenden für das Kuchenbuffet.

Der Eintritt ist frei!

Foto: privat

Teilen.

Comments are closed.