salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Motorradfahrer nach Unfall wiederbelebt

0

Ein 40-jäh­ri­ger Zwei­rad­len­ker muss­te ges­tern nach einem Unfall wie­der­be­lebt wer­den. Der Mann wur­de nach der Kol­li­si­on mit einem Auto in ein angren­zen­des Feld geschleu­dert.

Ein 19-Jäh­ri­ger aus dem Bezirk Vöck­la­bruck fuhr am 13. Juni 2019 gegen 21:40 Uhr mit sei­nem Pkw von Rei­che­ring kom­mend auf der Gemein­de­stra­ße Rich­tung Köp­pach. Zur sel­ben Zeit lenk­te ein 40-Jäh­ri­ger, eben­falls aus dem Bezirk Vöck­la­bruck sein Motor­rad von Köp­pach kom­mend Rich­tung Rei­che­ring. Aus bis­her unge­klär­ter Ursa­che kam es zu einer Fron­tal­kol­li­si­on zwi­schen den bei­den Fahr­zeu­gen.

Motor­rad­len­ker in Feld geschleu­dert

Der Motor­rad­len­ker wur­de durch die Wucht des Zusam­men­sto­ßes in ein nahe gele­ge­nes Feld geschleu­dert, wo er schwer ver­letzt lie­gen blieb. Die vom 19-Jäh­ri­gen ver­stän­dig­te Ret­tung und der Not­arzt setz­ten umge­hend Wie­der­be­le­bungs­maß­nah­men. Der 40-Jäh­ri­ge wur­de anschlie­ßend mit Ver­let­zun­gen unbe­stimm­ten Gra­des in das LKH Vöck­la­bruck gebracht. Der 19-Jäh­ri­ge erlitt einen Schock.

Quel­le: LPD

Teilen.

Comments are closed.