salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Halsbrecherische Flucht endete mit Sturz

1

Heute Mittag soll ein Mopedfahrer in Lenzing versucht haben vor einer Polizeikontrolle zu flüchten. Der Bursch raste mit seinem Beifahrer mit 80 Sachen durch Lenzing und ignorierte alle Verkehrszeichen, berichtet die Polizei. Die Flucht endete in einem Waldweg, als die beiden stürzten. 

Am 14. August 2019 um 13:15 Uhr wurde die Polizei in Lenzing auf ein Motorfahrrad, besetzt mit 2 Burschen, aufmerksam. Als der Beamte das Gefährt anhalten wollte, ignorierte der Lenker das Anhaltezeichen und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit. Die Polizei nahm mit Blaulicht und Folgetonhorn die Verfolgung auf.

Halsbrecherische Flucht endete auf Waldweg

Der Bursch flüchtete durch das Ortsgebiet mit 80 km/h. Er ignorierte mit halsbrecherischer Fahrweise alle Verkehrszeichen und -regeln. Schließlich flüchtete er in einen Waldweg und kam dort zu Sturz. Die beiden Personen flüchteten zu Fuß in den Wald.

Kennzeichen war gefälscht

Es stellte sich heraus, dass die montierte Kennzeichentafel eine Totalfälschung und das Motorfahrrad nicht zum Verkehr zugelassen war. Nach kurzen intensiven Ermittlungen konnte ein 15-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck rasch als Lenker ausgeforscht werden. Er ist nicht im Besitz einer Lenkberechtigung. Er wird wegen mehreren Delikten der Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck und der Staatsanwaltschaft Wels angezeigt, berichtet die Polizei.

Quelle: LPD OÖ

Teilen.

1 Kommentar

Kommentare