salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

1. Klasse Süd SV Ebensee : SV Scharnstein 3:0 (1:0)

0

Nach vier sieglosen Spielen kann die Elf aus Ebensee die Ersten drei Punkte der noch jungen Saison einbringen. Letzte Woche fehlte die letzte Konsequenz im Abschluss und so musste sich der SV Ebensee, trotz kämpferisch und spielerisch starker Leistung, dem ATSV Zipf 2:1 geschlagen geben. An diese Leistung knüpfte die Hackl Elf diese Woche an, und so konnten sie den Tabellenzweiten aus Scharnstein mit 3:0 schlagen.

In der Anfangsphase entwickelt sich ein offener Schlagabtausch, die Elf aus Scharnstein kommt immer wieder durch Standardsituationen zu Chancen. Fabian Drack und Florian Leitinger konnten aber ihre Kopfbälle nicht verwerten. (Min. 6, Min. 15, Min. 21) Im Gegenzug scheitert Shkelqim Shabanaj nur knapp, sein Schuss verfehlt das Gästegehäuse. (Min. 23) In der 26. Spielminute muss der Junge Alexander Schwaiger verletzungsbedingt ausgewechselt werden, für ihn kommt Ivan Novakovic. So dezimiert sich das Wechselkontingent der Ebenseer schon früh auf zwei Wechsel. Für die Zuschauer ein sehr ansehnliches Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Holzinger Lukas schnappt sich den Ball und zieht aus 25 Metern Entfernung ab, sein Schuss streift knapp am Tor vorbei. (Min. 32) Im Gegenzug wieder die Scharnsteiner mit einer guten Chance, aber Ebenseer Torhüter Kerschbaum kann diese zunichte machen. Dann eine Geschichte, die nur der Fußball schreibt, nachdem die Gäste Fans den vermeintlichen Führungstreffer bejubelten pfeift Schiedsrichter Hopic das Tor wegen Foulspiel ab. Im Gegenzug, nicht einmal eine Minute nachdem der Treffer abgepfiffen wurde tankt sich Shkelqim Shabanaj durch und legt den Ball mustergültig auf Jan Sokol, der den Ball nur noch zum 1:0 für Ebensee einschieben muss. (Min. 44)

Die zweite Halbzeit beginnt wie die erste, nun ist es die Heim Elf, die die erste Chance hat. Shabanaj’s Schuss kann aber noch von einem Verteidiger geklärt werden. In der 52. Spielminute wechselt der Ebenseer Trainer Rudolf Hackl das Zweite Mal, für Valentin Veselaj kommt Holzinger Thomas. Letztgenannter braucht genau 25 Sekunden um seinen ersten Treffer nach seiner Einwechslung zu markieren. Energisch attackiert er einen Scharnsteiner Verteidiger, welcher durch die Drucksituation den Ball verliert. Holzinger schnappt sich den Ball und versenkt diesen zum 2:0! Mit breiter Brust spielt Ebensee trotz Führung weiter nach vorne, in der 69. Spielminute dann der letzte Wechsel. Der bärenstarke Christoph Promberger, der nach einer guten Leistung gegen Zipf heute an dieser anknüpfen konnte, verlässt das Spielfeld, für ihn kommt Engl Peter. Der Ebenseer Goalgetter der Vorjahressaison Shkelqim Shabanaj schnappt sich den Ball auf der Seite, tänzelt zwei Verteidiger aus und legt den Ball am Torhüter vorbei zum 3:0. (Min. 73) Fabian Drack musste das Spiel frühzeitig verlassen, nachdem er von Schiedrichter Hopic wegen Kritik vom Spielfeld gestellt wird. In den Schlussminuten hat Shabanaj das 4:0 auf dem Fuß, sein Schuss geht jedoch knapp am Gehäuse vorbei.

Das Vorspiel der 1b Mannschaften endete mit einem 2:0 Sieg für die Heimelf. (Tore: Promberger F., Holzinger T.)

Matchballsponsor: Autohaus Lahnsteiner

Nächstes Spiel:
Samstag 21.09.2019
ASKÖ Steyrermühl : SV Ebensee 14:00 / 16:00

Bericht: SV Ebensee

Teilen.

Comments are closed.