salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Alkolenker kam von Fahrbahn ab und schleuderte in Wald

0

Ein junger Alkolenker ist vergangene Nacht von der Straße abgekommen. Der Wagen mit drei Insassen wurde in einen Wald geschleudert. Der Lenker hatte 1,64 Promille.

Ein 20-Jähriger fuhr am 14. September 2019 gegen 3:35 Uhr mit seinem Pkw auf der B154 Richtung Mondsee. Bei ihm im Auto befanden sich ein 28-Jähriger und ein 20-Jähriger. In einer leichten Rechtskurve im Gemeindegebiet von Zell am Moos, kam der Lenker vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und fuhr auf die Leitschiene auf.

Über Leitschiene in Wald geschleudert

Der Pkw schleifte ca. 25 Meter auf der Leitschiene dahin, setzte auf der nach links abfallenden Böschung wieder auf und wurde über einen Güterweg hinweg in ein Waldstück geschleudert. Die gesamte Unfallstelle zog sich etwa über eine Länge von 100 Meter.

Im Fahrzeug eingeklemmt

Der 20-jährige Mitfahrer konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien. Ein zufällig vorbeifahrender Fahrzeuglenker verständigte die Hilfskräfte. Der Unfalllenker und der 28-jährige Mitfahrer waren im Pkw eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr mit schwerem Bergegerät befreit werden. Die drei Insassen erlitten Verletzungen unbestimmten Grades und wurden in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Ein mit dem Lenker durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,64 Promille.

Teilen.

Comments are closed.