salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Kajakfahrerin auf Mondsee in Seenot

0

Eine 28-Jäh­ri­ge wur­de heu­te Mit­tag mit ihrem Kajak auf dem Mond­see von Wind und Wet­ter über­rascht und von einer Wel­le aus dem Kajak geschleu­dert.

Die Frau ruder­te mit­tags mit ihrem Kajak auf dem Mond­see. Dabei wur­de sie vom plötz­lich auf­kom­men­den Wind und den hohen Wel­len über­rascht und abge­trie­ben. Schließ­lich wur­de sie in der Nähe des Ufers vor dem soge­nann­ten Gugl­hupf­berg aus dem Kajak geschleu­dert.

Unter­kühlt an Kajak geklam­mert

Sie konn­te sich noch am Boot fest­hal­ten und selbst in das seich­te Was­ser gelan­gen. Es war ihr aber auf­grund des hohen Wel­len­gan­ges nicht mehr mög­lich vom abge­schie­de­nen Ufer­be­reich los­zu­kom­men. Sie war auch bereits stark unter­kühlt und ver­fiel zuse­hends in Panik. Die 28-Jäh­ri­ge ver­stän­dig­te tele­fo­nisch ihren Vater, der dann die Poli­zei in Mond­see alar­mier­te.

Ret­tung mit SUP-Board

Die Motor­boot­strei­fe konn­te die Ver­un­fall­te nach kur­zer Suche im Bereich des Gugl­hupf­ber­ges aus­fin­dig machen. Zur Ret­tung wur­de ein SUP-Board am Motor­boot mit­ge­führt. Mit die­sem gelang es, die 28-Jäh­ri­ge rasch zu ber­gen und auf das Poli­zei­boot zu holen. Die Geret­te­te erlitt kei­ne wei­te­ren Ver­let­zun­gen, berich­tet die Poli­zei.

Quel­le: LPD

Teilen.

Comments are closed.