salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

FC Altmünsters Frauenelf überraschte den Favoriten Dorf/Pram

0

Nach der eher unglücklichen 2:3- Heimniederlage gegen Ottensheim schlug FC Altmünster gestern Abend im Traunstein Stadion die Union Elements Dorf/Pram mit 3:1 (1:1).

Der bärenstarke Aufsteiger aus dem Innviertel begann druckvoll, vor allem Spielmacherin und Torjägerin Julia Dürnberger führte blendend Regie. Entgegen dem Spielverlauf markierte aber Sophie Stelzhammer in der 9. Minute das überraschende 1:0 für die Heimelf. Nach und nach sicherte sich Altmünster mehr Spielanteile, Dürnberger konnte aber noch vor der Pause in der 37. Minute auf 1:1 ausgleichen. Entgegen den sonstigen Spielabläufen im Herbst kamen die Altmünsterrinnen „hellwach“ aus der Pause und kamen in der 68. Minute durch die schnelle Sylvia Leithinger in der 68. Minute zur 2:1- Führung. Die Innenverteidigung der Heimischen hatte sich nun besser auf Dürnberger eingestellt, FCA- Kapitänin Sophie Stelzhammer stellte in der 72. Minute aus spitzem Winkel  auf 3:1 und fixierte damit ihren „Doppelpack“.

Foto: Klaus Stelzhammer: Sophie Stelzhammer (rechts) schoss ihre Team mit einem „Doppelpack“ zum 5. Heimsieg im Herbst

„Gegen spielerisch starke Teams bieten wir einfach die besseren Leistungen“, konstatierte FCA Trainer Jürgen Wabitsch, „Im Gegensatz zum Spiel gegen Ottensheim, wo wir an der destruktiven Spielweise scheiterten.“ Harald Hel, Cheftrainer bei U. Elements Dorf/Pram monierte, dass seiner Ansicht nach das 1:2 aus Abseitsposition gefallen sei.  In der Tabelle schloss Altmünster mit 16 Punkten zu den Gästen auf und liegt vor dem letzten Herbst -Spiel am kommenden Sonntag bei ASKÖ Dionysen auf Platz 5.

Foto: Klaus Stelzhammer: Sophie Stelzhammer (rechts) schoss ihre Team mit einem „Doppelpack“ zum 5. Heimsieg im Herbst

Teilen.

Kommentare