salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

18-Jähriger rast mit 125 km/h durchs Ortsgebiet

7

Die Poli­zei konn­te am Wochen­en­de einen jun­gen Raser aus dem Ver­kehr zie­hen. Der Füh­rer­schein-Neu­ling soll mit 125 Kilo­me­tern pro Stun­de im Orts­ge­biet von Vöck­la­markt unter­wegs gewe­sen sein.

Ein 18-jäh­ri­ger Pro­be­füh­rer­schein-Besit­zer aus dem Bezirk Vöck­la­bruck fuhr am 10. Novem­ber 2019 gegen 2 Uhr mit sei­nem Pkw auf der L1068 Red­lei­te­ner Lan­des­stra­ße Rich­tung For­nach. Dabei beschleu­nig­te er den Pkw im Bereich des Bahn­ho­fes Vöck­la­markt auf 85 km/h.

125 Kilo­me­tern pro Stun­de im 50er

Nach dem Pas­sie­ren einer Kur­ve beschleu­nig­te er den Pkw im Orts­ge­biet von Vöck­la­markt auf 125 km/h, wobei er die im Orts­ge­biet erlaub­te Höchst­ge­schwin­dig­keit von 50 km/h um 75 km/h über­schritt.

Mit die­ser Geschwin­dig­keit ging es auf der Frei­land­stra­ße kurz wei­ter, bis er das Orts­ge­biet Mör­asing mit einer Geschwin­dig­keit von 105 km/h pas­sier­te und dabei die im Orts­ge­biet erlaub­te Höchst­ge­schwin­dig­keit von 50 km/h um 55 km/h über­schritt.

Zivil­strei­fe im Nebel nicht bemerkt

Auf­grund Nebel und der dadurch schlech­ten Sicht und der rasan­ten Fahr­wei­se ent­ging offen­sicht­lich dem Len­ker, dass er bereits von einer Poli­zei­zi­vil­strei­fe ver­folgt wur­de. Der Len­ker wur­de ange­hal­ten und wegen meh­re­ren Über­tre­tun­gen bei der Bezirks­haupt­mann­schaft Vöck­la­bruck ange­zeigt.

Quel­le: LPD / Foto: too­ka­pic / Pixabay

Teilen.

7 Kommentare

  1. refrodnredein lrak am

    War­um Anzei­ge. Da tät’s doch eine münd­li­che Ver­wahr­nung auch. Schön lang­sam frag ich mich was POLI­ZEI bedeu­tet.
    FS abnah­me an Ort und Stel­le. Ent­zug 6 Mon. und natür­lich alle Tests die viel Koh­le kos­ten und danach schau ma wann er nächs­tes mal durch­dreht

    • sehr rich­tig! und war­um wird wie­der die Her­kunft der Eltern ver­schwie­gen? !!11!!11!11!!!!1!
      Gel­le kar­li? ist doch dein lieb­lings­state­ment

        • habe ich nie behaup­tet. wür­de aber sagen dass mei­ner qua­li­ta­tiv bes­ser ist. gegen sinns­lo­se rech­te hetz gesel­len wie unse­ren asyl­voll­pfos­ten habe ich halt etwas. ;)