salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Sarah Lackner führte Krenglbach zur Winterkrone

0

In jedem Spiel des Herbst­meis­ters der LT1- O.Ö. Liga, SV Fen­as­tra Kren­gl­bach, hat­te Top-Stür­me­rin Sarah Lack­ner aus Bad Goi­sern min­des­tens 1mal ihre „Visit­kar­te“ bei der geg­ne­ri­schen Tor­hü­te­rin abge­ge­ben. „Mir macht Fuß­ball wie­der rich­tig Spaß, freut sich die 22- jäh­ri­ge ÖFB U 19- Ex- Inter­na­tio­na­le, die im Som­mer von Bun­des­li­ga-Abstei­ger Uni­on Klein­mün­chen nach Kren­gl­bach gewech­selt war.

Die Über­sied­lung in die nied­ri­ge­re Liga habe ich noch nie bereut, denn das Team hat mich sehr gut auf­ge­nom­men, ich füh­le mich rund­um wohl und möch­te dem Team nicht nur mit mei­nen Toren, son­dern auch mit mei­ner Rou­ti­ne hel­fen“. Mit 12 Toren liegt die frü­he­re Akteu­rin beim USK Hof, Wacker Inns­bruck und Klein­mün­chen gemein­sam mit Nina Was­ser­bau­er (SPG Antiesenshofen/Weilbach an der Spit­ze der Tor­schüt­zin­nen-Lis­te

Sarah ist die bes­te Stür­me­rin der Liga“, aner­kann­te mit Dani­el Weisstei­ner aus­ge­rech­net der Coach des schärfs­ten Kon­kur­ren­ten um Platz 1, SPG Antiesenhofen/Weilbach. Er selbst weist mit Nina Was­ser­bau­er, San­dra Mayr­ho­fer und Vanes­sa Hartl sogar 3 ehe­ma­li­ge ÖFB- U19- Inter­na­tio­na­le in sei­nem Team auf.

Zau­ber­tor“ kick­te heu­ri­gen Fina­lis­ten SPG Wolfern/Garsten aus dem Cup
Einen neu­er­li­chen Beweis ihrer Extra­klas­se lie­fer­te die gebür­ti­ge Bad Goi­se­rin am Wochen­en­de. Im O.Ö. Ladies-Cup- Ach­tel­fi­na­le gegen die SPG Wolfern/Garsten nahm Lack­ner in der 90. Spiel­mi­nu­te (!!) einen wei­ten Out­ein­wurf direkt an und knall­te die Kugel aus der Dre­hung in die rech­te Kreuz­ecke zum 1:0 (0:0) für Kren­gl­bach gegen die SPG Wolfern/Garsten, die im heu­ri­gen End­spiel 2018/19 erst Klein­mün­chen 1 b unter­le­gen war. „Ein Tref­fer, wie ihn nur Sarah zustan­de bringt“, strahl­te Kren­gl­bach-Trai­ner Rein­hard Buch­ner, nach­dem die Aus­nah­me­kön­ne­rin ihr ver­let­zungs­ge­plag­tes Team „last minu­te“ in die nächs­te Run­de geschos­sen hat­te.

Wie groß ist die Gegen­wehr in der LT1-Liga für die Aus­nah­me-Stür­me­rin? „Dass ich bei vie­len Spie­len eine „Leib­wäch­te­rin“ zuge­teilt bekom­me, ist schon die Nor­ma­li­tät, dafür öff­nen sich für mei­ne Mit­spie­le­rin­nen grö­ße­re Frei­räu­me“, aber bei man­chen Här­te­at­ta­cken wür­de sich die fai­re Sport­le­rin mehr Rück­sicht auf der Gegen­sei­te wün­schen.

Ihre Wün­sche für die Zukunft? „Unser Ziel ist der Meis­ter­ti­tel, momen­tan kämp­fen wir aber mit einer lan­gen Ver­letz­ten­lis­te, da wird es ziem­lich schwie­rig. Per­sön­lich möch­te ich mög­lichst ohne grö­ße­re Bles­su­ren blei­ben“.

Teilen.

Comments are closed.