salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Zahlreiche Sturmeinsätze innerhalb kurzer Zeit

0

Der hef­ti­ge Sturm mit Wind­spit­zen zwi­schen 90 – 100 km/h führ­te am Sonn­tag im süd­li­chen Bad Goi­sern zu zahl­rei­chen Ein­sät­zen für die Feu­er­wehr St. Aga­tha.

In den Vor­mit­tags­stun­den des 17.11.2019 wur­den die Kame­ra­den der FF St. Aga­tha von der Lan­des­warn­zen­tra­le Ober­ös­ter­reich zu meh­re­ren Ein­satz­or­ten geru­fen. Dort galt es Ver­kehrs­we­ge von umge­stürz­ten bzw. ent­wur­zel­ten Bäu­men zu befrei­en. Wei­ters wur­den Siche­rungs­ar­bei­ten bei teil­wei­se abge­deck­ten Dächern vor­ge­nom­men.

Auf­grund umge­stürz­ter Bäu­me konn­te die B145 im Bereich des Pötschen­pas­ses an meh­re­ren Stel­len für die Dau­er der Auf­räum­ar­bei­ten nicht befah­ren wer­den. Auch meh­re­re Gemein­de­stra­ßen wur­den vor­über­ge­hend für den gesam­ten Ver­kehr gesperrt.

Durch die Arbeit der Kame­ra­den von der Feu­er­wehr St. Aga­tha wur­den sämt­li­che Bäu­me abge­schnit­ten, anschlie­ßend konn­ten die Baum­stäm­me mit dem Heck­kran des schwe­ren Rüst­fahr­zeu­ges zur Sei­te geho­ben wer­den. Bei­de Gemein­de­stra­ßen nach Ober­see wur­den in den Nach­mit­tags­stun­den in Zusam­men­ar­beit mit den Mit­ar­bei­tern des Gemein­de­bau­hofs Bad Goi­sern frei­ge­räumt.

Auf­grund des auf­fri­schen­den Win­des muss­te aber die­se Arbeit wie­der ein­ge­stellt wer­den. Auch die Bahn­stre­cke zwi­schen Steeg-Gosau und Ober­traun ist für den Zug­ver­kehr gesperrt, hier­für wur­de durch die ÖBB ein Schie­nen­er­satz­ver­kehr für Sonn­tag ein­ge­rich­tet.

Die Zufahrt zur Ort­schaft Ober­see in Bad Goi­sern ist bis Mon­tag am Mor­gen für den Ver­kehr gesperrt. Durch den anhal­ten­den Wind sind die Auf­räu­men für die Ein­satz­kräf­te zu gefähr­lich. Die­se kön­nen erst bei Nach­las­sen des Win­des fort­ge­setzt wer­den.

Die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr St. Aga­tha stand bis in die Abend­stun­den an 18 ver­schie­den Stel­len im Ein­satz.

Quel­le: FF St. Aga­tha

Teilen.

Comments are closed.