salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Ein Hoch der Wirtshauskultur!

0

Gute Koope­ra­ti­on mit Behör­den macht’s mög­lich
Ursprüng­lich woll­te der legen­dä­re „Katrin-Alm“-Wirt Erwin Lech­ner nicht ins Tal — zu ger­ne übte er sei­ne Tätig­keit als Hüt­ten­wirt auf dem Isch­ler Haus­berg aus. Aber als er die uri­ge Gast­stät­te im Goi­se­rer Wei­ßen­bach­tal betrat, war es um ihn und sei­ne Lebens­ge­fähr­tin Cari­na gesche­hen. Dar­an konn­ten auch 22 schö­ne Jah­re auf der Kat­rin nichts ändern. Das Flair der alten Gast­stu­be und der präch­ti­ge Gast­gar­ten zogen das Paar in sei­nen Bann, sodass sie sich vor zwei Jah­ren zu einem Kauf des Objekts ent­schlos­sen.

Erbaut im 17. Jahr­hun­dert, wird das Haus seit 1872 als Gast­stät­te geführt. Sogar der Kai­ser hat­te in der Gast­stu­be sei­nen Stamm­platz. Ein Zei­chen, dass auch schon damals exzel­lent auf­ge­kocht wur­de. Und noch heu­te gibt es den alten Holz­ofen, auf dem Erwin und Cari­na – zur Freu­de der Ein­hei­mi­schen und der Gäs­te- täg­lich wech­seln­de Haus­manns­kost frisch zube­rei­ten.

Dass die Gast­stät­te auch heu­te noch so wie damals ihren Charme ver­brei­tet, ist nicht selbst­ver­ständ­lich. Wir haben uns alle bemüht, dass die­ses uri­ge Wirts­haus in sei­ner alten Form bestehen bleibt und haben Erwin von Beginn an unter­stützt“, sagt Ing. Franz Putz. Mit „alle“ meint der ehe­ma­li­ge Bau­amts­lei­ter von Bad Ischl die Behör­den, die WKO und sei­ne Per­son. Putz unter­stützt als sog. Betriebs­an­la­gen-Coach die Unter­neh­men in tech­ni­scher und orga­ni­sa­to­ri­scher Hin­sicht. Er hilft bei der Erstel­lung von Ein­reich­un­ter­la­gen und beim Ver­fah­ren zur Betriebs­an­la­gen­ge­neh­mi­gung. Die­ses Coa­ching wird von der WKOÖ geför­dert.

Es wäre ein unwie­der­bring­li­cher Kul­tur­ver­lust gin­ge so ein gas­tro­no­mi­scher Tra­di­ti­ons­be­trieb, der so viel Atmo­sphä­re und Geschich­te aus­strahlt, ver­lo­ren“, sind sich Putz, Lech­ner und die vie­len Gäs­te einig. Die gute Zusam­men­ar­beit mit den zustän­di­gen Behör­den der Bezirks­haupt­mann­schaft Gmun­den heben die bei­den beson­ders her­vor. Mit ihnen gemein­sam wur­de damit das „Über­le­ben ech­ter Wirts­haus­kul­tur“ in Bad Goi­sern ermög­licht.

Foto: WKOÖ

Teilen.

Comments are closed.