salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Gleichenfeier am Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck

0

Mehr Raum für Kinder/Jugendliche, Dia­ly­se und Labor
VÖCK­LA­BRUCK. Weni­ger als acht Mona­te nach dem Spa­ten­stich konn­te am 12. Dezem­ber 2019 das Glei­chen­fest für den Zubau am Salz­kam­mer­gut Kli­ni­kum Vöck­la­bruck gefei­ert wer­den. In dem drei­ge­scho­ßi­gen Bau mit rund 2.000 Qua­drat­me­ter Nutz­flä­che wer­den zukünf­tig 16 Dia­ly­se­plät­ze sowie eine Tages­kli­nik mit ange­schlos­se­ner Ambu­lanz für Kin­der und Jugend­li­che mit psy­cho­lo­gi­schen, psy­cho­so­ma­ti­schen und psych­ia­tri­schen Erkran­kun­gen Platz fin­den.

Wir arbei­ten in Ober­ös­ter­reich im Gesund­heits­be­reich für ein gro­ßes Ziel: Dass die Ober­ös­ter­rei­che­rin­nen und Ober­ös­ter­rei­cher in jeder Lebens­pha­se eine gute medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung erhal­ten. Dafür braucht es auch immer wie­der ein Wei­ter­ent­wi­ckeln bestehen­der Ange­bo­te, um die Gesund­heits­ver­sor­gung mit­tel- und lang­fris­tig zu sichern. Wich­tig ist mir dabei die Erwei­te­rung und Aus­wei­tung des Berei­ches der Psych­ia­trie und psy­cho-the­ra­peu­ti­schen Medi­zin für Kin­der und Jugend­li­che“, erklärt LH-Stv.in Mag.a Chris­ti­ne Haber­lan­der. „Der Aus­bau der Dia­ly­se­ka­pa­zi­tä­ten bestä­tigt unse­re Bemü­hun­gen um eine best­mög­li­che wohn­ort­na­he Ver­sor­gung. Ins­ge­samt inves­tie­ren wir am Stand­ort Vöck­la­bruck in den kom­men­den Jah­ren 21 Mil­lio­nen Euro, um den Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten auch in Zukunft den gewohnt hohen medi­zi­ni­schen und infra­struk­tu­rel­len Stan­dard anzu­bie­ten.“

Spe­zi­ell für die Ziel­grup­pe der Kin­der und Jugend­li­chen mit psy­cho­lo­gi­schen, psy­cho­so­ma­ti­schen und psych­ia­tri­schen Erkran­kun­gen wird mit dem Zubau bzw. der Erwei­te­rung des Leis­tungs­spek­trums am Salz­kam­mer­gut Kli­ni­kum Vöck­la­bruck eine Ver­sor­gungs­lü­cke geschlos­sen. Die­se wohn­ort­na­he Ver­sor­gung konn­te durch die enge Koope­ra­ti­on mit der Abtei­lung für Kin­der- und Jugend­psych­ia­trie des Kep­ler Uni­ver­si­täts­kli­ni­kums Linz erreicht wer­den“, freut sich Mag. Karl Leh­ner, MBA, Mit­glied der Geschäfts­füh­rung der Ober­ös­ter­rei­chi­schen Gesund­heits­hol­ding GmbH.

In den kom­men­den Mona­ten wird jedoch nicht nur an der Fer­tig­stel­lung des Zubaus gear­bei­tet, son­dern es begin­nen auch die Umbau­ar­bei­ten im „Alt­bau“. „Hier wird das bestehen­de Labor moder­ni­siert und mit einer auto­ma­ti­sier­ten Labor­stra­ße aus­ge­stat­tet, um die gestie­ge­nen Anfor­de­run­gen eines Schwer­punkt­kran­ken­hau­ses bewäl­ti­gen zu kön­nen“, so die Kol­le­gia­le Füh­rung des Salz­kam­mer­gut Kli­ni­kums. „Sobald die Dia­ly­se in den Neu­bau über­sie­delt ist, wird zudem der Umbau der Akutauf­nah­me in Angriff genom­men.“

Abge­wi­ckelt wird der Zu- und Umbau in bewähr­ter Wei­se von der LKV Kran­ken­haus Errich­tungs- und Ver­mie­tungs-GmbH, einer gemein­sa­men Pro­jekt­ge­sell­schaft von LAWOG und VAMED. „Wir freu­en uns über die gute und ver­trau­ens­vol­le Zusam­men­ar­beit“, beto­nen Dr. Fritz Bade­gru­ber, Geschäfts­füh­rer der LKV, und Pro­jekt­lei­ter Ing. Peter Zach. „Dass wir die Glei­chen­fei­er nun schon im Dezem­ber fei­ern kön­nen, ist dem Enga­ge­ment aller am Bau Betei­lig­ten und der exak­ten Pla­nung zu ver­dan­ken.“

Foto: OÖG

Teilen.

Comments are closed.