salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Entlaufene Kalbin von Jäger erlegt

7

Donnerstagmittag ist in Vorchdorf ein Kalb entlaufen. Die Flucht endete in einem Bachbett. Ein Jäger erlegte das Tier.

Am 26. März 2020 gegen 12:30 Uhr entkam in einem Fleischereibetrieb im Ortsgebiet von Vorchdorf eine ca. 600 bis 650 kg schwere Kalbin. Wie das Tier aus dem Stallbereich entkam, konnte bisher nicht festgestellt werden. Das Tier lief bis zur Laudach und beschädigte dabei mehrere Gartenzäune. Dort wurde es von einem gerufenen Jäger im Bachbett erlegt.

Symbolfoto: pixabay

Teilen.

7 Kommentare

  1. Rudolf Fattinger am

    Mit 650 Kilo ist es kein Kalb – Kalbin oder Jungrind würde stimmen. Wenn schon erschiessen dann ist es hoffentlich auch gleich gestochen worden wegen der Ausblutung! Wäre sonst schade um das Rind wenn es der TKV zugeführt werden müsste!

    • Vielen Dank für den Hinweis! Wurde im Text korrigiert! Die Informationen, dass es sich um eine Kalbin handelte, stammen direkt von der Polizei!
      LG, das salzi-Team

  2. Da sieht man wieder, wie unterschiedlich Medien berichten… mittag war es ein Stier, dann im Radio eine Kuh, und jetzt ein Kalb 🤦🏼‍♀️

    • Hahaha… die war sicher wehrlos 😂😂
      Auserdem wärs ja sowieso erlegt worden, hatts halt nu ein kleinen Ausritt gemacht

    • hast schon einmal versucht eine jungrind mit 650kg zu fangen? bevor es nicht Tote oder Verletzte gibt hat man ja dafür kein Verständnis…….

Kommentare