salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Junge Mathematiker/innen aus Vöcklabruck sehr erfolgreich

0

Wegen Covid19 konn­te auch die­ser Wett­be­werb der 51. Öster­rei­chi­schen Mathe­ma­ti­kolym­pia­de nicht wie geplant in Ober­traun durch­ge­führt wer­den, son­dern muss­te online orga­ni­siert wer­den. Auch eine Unter­richts­be­frei­ung war nicht mög­lich. 50 Oberösterreicher/innen der 2. bis 6. Klas­sen tüf­tel­ten am Sams­tag 6. Juni in ihrer Frei­zeit vier Stun­den lang, um kniff­li­ge mathe­ma­ti­sche Pro­ble­me zu lösen. Jetzt steht das erfreu­li­che Ergeb­nis fest:

12 Preisträger/innen kom­men aus Vöck­la­bruck
Sen­sa­tio­nell war das Ergeb­nis der jun­gen Valen­ti­na KUBICEK (BRG Schloss Wagrain, 3B). Nur einen Punkt hin­ter dem sieg­rei­chen Lin­zer Moritz RECH­BER­GER (Petrinum, 5B) lan­de­te sie auf dem 2. Rang. Sie konn­te drei der vier Auf­ga­ben voll­stän­dig lösen! Für die­se tol­le Leis­tung erhielt sie einen 1. Preis.

Alle von Prof. Ander­sen am BG vor­be­rei­te­ten Wettbewerbsteilnehmer/innen erreich­ten Preis­rän­ge
Einen wei­te­ren 1. Preis erhielt Anna-Lena PADIN­GER (BG Vöck­la­bruck, 5C) am 4. Rang. 2. Prei­se gin­gen an Han­na PIL­LICHS­HAM­MER (BG VB, eben­falls 5C) am 6. Rang und Sie­ben­ter wur­de Gre­gor WIM­MER (HTB­LA VB, 1BHME). Einen 3. Preis erhielt Anto­nia STAR­ZIN­GER (BG VB, 4E).

Wei­te­re sie­ben Preisträger/innen besuch­ten am BRG Schloss Wagrain bei OStR. Hein­rich Josef Gstött­ner die Vor­be­rei­tungs­kur­se
2. Prei­se ergin­gen noch an Lena VOGL und Jakob WIM­MER (bei­de 5B) und die jun­ge Anni­ka PROM­ERS­BER­GER (3D). 3. Prei­se ergin­gen an Maja SCHACH­REI­TER und die Geschwis­ter Moritz RAAB und Ame­lie RAAB (alle drei aus der 4E, BRG), sowie an Felix RÖDER (BRG, 4A) Knapp dahin­ter klas­sier­te sich das sehr jun­ge Talent Eva LEIT­NER (BRG, 2C), die erst seit Jän­ner den Kurs besuch­te. Die wei­te­ren Teilnehmer/innen des BRG, die sich beim Kurs­wett­be­werb im BRG qua­li­fi­zie­ren konn­ten, waren: Cle­mens SAGE­DER (4A), Cor­ne­lia SCHEIN und Nico­las GÖBL (bei­de 5B), Sophia RAAB (2C), Nel­son HAR­RIN­GER (3D) und Vitus POLLS­TÖT­TER (4E).

Sowohl die Schüler/innen als auch die Kursleiter/innen hof­fen, dass die Bewer­be der 52. Öster­rei­chi­schen Mathe­ma­ti­kolym­pia­de wie­der in Prä­senz­form durch­ge­führt wer­den kön­nen. Die heu­ri­gen Bewer­be wären vom Bil­dungs­mi­nis­te­ri­um bereits abge­sagt wor­den. Jedoch ein Kri­sen­stab und vie­le enga­gier­te Lehrer/innen ermög­lich­ten den begeis­ter­ten mathe­ma­tik­in­ter­es­sier­ten Schüler/innen, die Bewer­be der 51. ÖMO heu­er online durch­zu­füh­ren. Sogar die Inter­na­tio­na­le Mathe­ma­ti­kolym­pia­de wird heu­er auf Sep­tem­ber ver­scho­ben und statt in St. Peters­burg online durch­ge­führt wer­den.

Foto: pri­vat

Teilen.

Comments are closed.