salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Am Krippenstein von Gewitterfront überrascht

0

Zwei Wan­de­rin­nen wur­den am Mitt­woch von der auf­zie­hen­den Gewit­ter­front im Klet­ter­steig über­rascht. 

Zwei Frau­en aus Deutsch­land, 28 und 29 Jah­re alt fuh­ren am 1. Juli 2020 gegen 9.00 Uhr mit der Krip­pen­stein Seil­bahn auf den Hohen Krip­pen­stein auf. Sie plan­ten über einen Klet­ter­steig zur Aus­sichts­platt­form der “Five Fin­gers” auf­zu­stei­gen.

Von Gewit­ter­front über­rascht

Bei der Kreu­zung “Gams” ange­kom­men schreck­te sie aller­dings die stei­le Wand nach oben ab und sie ent­schlos­sen sich des­halb den Rück­weg anzu­tre­ten. Gegen 14 Uhr begann es stark zu reg­nen und es eine Gewit­ter­front durch. Schwer ver­ängs­tigt setz­ten die bei­den Frau­en einen Not­ruf ab, lös­ten sich vom Stahl­seil und kau­er­ten sich in eine Fels­ni­sche.

Wet­ter­la­ge erschwer­te Ret­tungs­ein­satz

An eine promp­te ter­res­tri­sche Ret­tung war vor­erst auf Grund der Wet­ter­la­ge nicht zu den­ken, auch weil der regu­lä­re Seil­bahn­be­trieb kurz ein­ge­stellt war. Gegen 15.20 Uhr erreich­ten die Ret­tungs­kräf­te bei Regen den Ein­stieg zum Klet­ter­steig.

Zwei Mann vom BRD Ober­traun mach­ten sich auf den Weg zu den bei­den Frau­en, der Rest der Mann­schaft blieb aus Sicher­heits­grün­den beim Ein­stieg. Die Damen wur­den von den Berg­ret­tern aus der Wand gelei­tet, sie waren voll­kom­men durch­nässt und unter­kühlt, sonst aber unver­letzt.

Quel­le: Poli­zei

Teilen.

Comments are closed.