salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Stephan Preishuber als Obmann der WKO Vöcklabruck bestätigt

0

Regio­na­le Wirt­schafts­ver­tre­tung kon­sti­tu­iert
Dipl.-BW Ste­phan Preis­hu­ber aus Pön­dorf steht wei­ter­hin an der Spit­ze der Wirt­schafts­ver­tre­tung des Bezirks Vöck­la­bruck. Nach der WKO-Wahl im März wur­de nun bei einer kon­sti­tu­ie­ren­den Sit­zung der neue Bezirks­stel­len-Aus­schuss für die kom­men­den fünf Jah­re ange­lobt. Ste­phan Preis­hu­ber ist als Obmann der WKO Vöck­la­bruck auch direk­ter Reprä­sen­tant für die mehr als 10.000 Unter­neh­me­rin­nen und Unter­neh­mer im Bezirk Vöck­la­bruck.

Seit 2013 ist Ste­phan Preis­hu­ber (44) aus Pön­dorf ober­ös­ter­rei­chi­scher Lan­des­in­nungs­meis­ter der Elek­tro­tech­ni­ker, seit 2019 auch stell­ver­tre­ten­der Bun­des­in­nungs­meis­ter in der Wirt­schafts­kam­mer Öster­reich. Preis­hu­ber war nach Absol­vie­rung der Fach­schu­le in der HTL Brau­nau unselb­stän­dig im Elek­tro­be­reich tätig und star­te­te im Jahr 2000 als Ein­zel­un­ter­neh­mer. 2005 erfolg­te die Umgrün­dung in die Preis­hu­ber GmbH. Unter­neh­mens­schwer­punk­te sind heu­te Steue­rungs­tech­nik und Elek­tro­tech­nik. Das Leis­tungs­an­ge­bot erstreckt sich von Auto­ma­ti­sie­rungs­tech­nik und Robo­tik über Moder­ni­sie­rung und Neu­errich­tung von elek­tri­schen Anla­gen bis hin zum Ener­gie­ma­nage­ment. In der Preis­hu­ber GmbH sind der­zeit 25 Mit­ar­bei­ter beschäf­tigt. Preis­hu­ber enga­giert sich seit vie­len Jah­ren für die Vöck­la­bru­cker Wirt­schaft und die gesam­te Regi­on. Seit Okto­ber 2019 ist er Obmann der WKO Vöck­la­bruck.

Der­zeit arbei­tet die Bezirks­stel­le inten­siv an meh­re­ren Pro­jek­ten, um die Betrie­be zu unter­stüt­zen und die Regi­on zu stär­ken, sowie die Aus­wir­kun­gen durch die Coro­na-Kri­se gemein­sam zu meis­tern. So ist ein „lan­ger Tag der Beru­fe” in Aus­ar­bei­tung, an dem sich an einem Tag alle Unter­neh­men des Bezirks der Bevöl­ke­rung und künf­ti­gen Lehr­lin­gen bzw. Fach­ar­bei­tern prä­sen­tie­ren kön­nen. Mit dem Pro­jekt „next.STEP” wird ein Ange­bot für Unter­neh­mer aus­ge­ar­bei­tet, die seit eini­gen Jah­ren tätig sind und ihren Betrieb sowie ihre Dienst­leis­tun­gen oder Pro­duk­te auf den Prüf­stand stel­len möch­ten — beglei­tet von erfah­re­nen Bera­tern und Trai­nern. Die Lehr­lings­mes­se, die 2020 abge­sagt wer­den muss­te, wird eine digi­ta­le Ver­si­on als Zusatz­nut­zen bekom­men und im Mai 2021 wie­der gestärkt durch­ge­führt wer­den. „Wich­tigs­tes Ziel der WKO Vöck­la­bruck und unse­rer Arbeit für den Bezirk ist es, wirt­schaft­lich auf die Regi­on zu schau­en, regio­na­le Pro­jek­te zu ent­wi­ckeln, damit den Wirt­schafts­stand­ort Vöck­la­bruck zu stär­ken und unse­ren Bei­trag für einen neu­en Auf­schwung der Betrie­be zu leis­ten”, erklärt Preis­hu­ber.

Neu­er Bezirks­stel­len-Aus­schuss der WKO Vöck­la­bruck:
Unter­stützt wird Ste­phan Preis­hu­ber bei sei­nem Ein­satz für die Wirt­schaft im Bezirk von Dipl.-Ing. Mar­tin Braun, GF der Maschi­nen­fa­brik Braun in Vöck­la­bruck, Johan­nes Gstött­ner, Maler­meis­ter aus Timel­kam, Andrea Ham­mer­le, Jung­wir­tin aus Schörf­ling, Gerald Loh­n­in­ger, Bag­ger­un­ter­neh­mer in Vöck­la­markt, LIM-Stv. Ing. Ste­fan May­er, Bau­meis­ter aus Len­zing, Mag. Adolf Pohn, Metall­bau-Geschäfts­füh­rer aus Zell a. P., Mat­thi­as Reindl, Bau­meis­ter aus Mond­see, Alo­is Rey­er, Erd­bau­er aus Nuss­dorf a.A., Susan­ne Schein­ecker, Auto­haus-Geschäfts­füh­re­rin aus Vöck­la­markt, sowie Karl Vese­ly, IT-Dienst­leis­ter aus Schwa­nen­stadt. In den Bezirks­stel­len­aus­schuss koop­tiert sind die Bezirks­vor­sit­zen­de von „Frau in der Wirt­schaft Vöck­la­bruck”, Mar­ke­ting­pro­fi Bir­git Prei­mel aus Timel­kam und der Bezirks­vor­sit­zen­de der Jun­gen Wirt­schaft, IT-Dienst­leis­ter Mag. Simon Pecher.

Teilen.

Comments are closed.