salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Entlaufenen Hund am Berg gerettet

0

Poli­zei, Alpin­po­li­zei und Berg­ret­tung stan­den heu­te als Tier­ret­ter im Ein­satz. Ein Hund ist beim Wan­dern aus­ge­ris­sen. Sein Besit­zer befürch­tet, dass der Vier­bei­ner abge­stürzt ist.

Am 15. Sep­tem­ber 2020 gegen 13 Uhr stieg ein 50-Jäh­ri­ger mit sei­nem Hund vom Spitz­plan­eck in Rich­tung Kas­bergalm ab. Dabei lief ihm sein jun­ger Hund davon. Auf­grund des dor­ti­gen Gelän­des ver­mu­te­te er einen Absturz in unweg­sa­mes Gelän­de, wes­halb er um 13:25 einen Not­ruf absetz­te.

Poli­zei, Alpin­po­li­zei und Berg­ret­tung im Ein­satz

Meh­re­re Poli­zei­strei­fen, Alpin­po­li­zis­ten und Berg­ret­ter such­ten den ver­mu­te­ten Bereich ab. In einer Höhe von 1.520 Metern konn­te der bel­len­de Hund in einem Fels­band im Abbruch­ge­län­de unver­sehrt geret­tet wer­den. Der 50-Jäh­ri­ge mitt­ler­wei­le sicht­lich erschöpf­te und dehy­drier­te Wan­de­rer wur­de gemein­sam mit sei­nem Hund zu sei­nem Fahr­zeug zum Hoch­berg­haus gebracht. Bei­de sind wohl­auf.

Teilen.

Comments are closed.