salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Bergrettung Gmunden sagt Traditionsball ab

1

Coro­nabe­dingt muss Gmund­ner Tra­di­ti­ons­ver­an­stal­tung abge­sagt wer­den
Nach der Absa­ge aller Akti­vi­tä­ten rund um das 100-jäh­ri­ge Bestehen der Berg­ret­tung Gmun­den gibt die Orts­stel­len­lei­tung jetzt bekannt, dass auch der tra­di­ti­ons­rei­che Ball der Gmund­ner Berg­ret­tung im See­gast­hof Hois‘n auf Grund der Maß­nah­men rund um die Coro­na­pan­de­mie abge­sagt wer­den muss.

Die Absa­ge erfolgt nach aus­führ­li­cher Rück­spra­che mit Hois‘nwirt Hans Schall­mei­ner, sagt Berg­ret­tungs­ob­mann Bern­hard Ebner der auch betont, dass man sich die Absa­ge „nicht leicht gemacht“ habe. Die der­zei­ti­gen Bedin­gun­gen rund um die Pan­de­mie las­sen aber ein Ball­ge­sche­hen in den Räum­lich­kei­ten des See­gast­ho­fes Hois‘n ein­fach nicht zu, so Ebner.

Am 2. Febru­ar 2021 hät­te der 47. Ball der Gmund­ner Berg­ret­tung statt­fin­den sol­len und es wäre eigent­li­che schon der 48. Ball gewe­sen — aber im Jah­re 2008 hat man den belieb­ten Ball wegen der Gschlief­gra­ben­rut­schung und der damit ver­bun­de­nen Sper­re der Traun­stein­stra­ße schon ein­mal absa­gen müs­sen.

Die Berg­ret­ter hof­fen, dass am ers­ten Sams­tag im Febru­ar 2022 die Gmund­ner Tra­di­ti­ons­ver­an­stal­tung beim Hois‘n wie­der über die Büh­ne gehen wird.

Teilen.

1 Kommentar

  1. Orakel von Gmunden am

    Ein wei­te­rer schwe­rer Schick­sals­schlag — 😱🤧💀🤔🤯 — wie Jäger­ball, Faschings­er­öff­nung durch zu Frö­schen ver­klei­de­ten Pro­po­nen­ten von Nichts obso­let! Hal­le­lu­ja!