salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Keine Kindheit im Krieg: Lucia Leidenfrost liest im OKH

0

Die „4840 Kul­tur­ak­zen­te“ laden am 28. Okto­ber herz­lich zu einem Abend mit der 1990 in Fran­ken­markt gebo­re­nen Autorin Lucia Lei­den­frost ins OKH Vöck­la­bruck ein. Sie liest aus ihrem ers­ten Roman „Wir ver­las­se­nen Kin­der“. Das Publi­kum erwar­tet eine Geschich­te über ein Dorf vol­ler Kin­der die – sich selbst über­las­sen – nach ihren eige­nen Geset­zen (über)leben.

Noch ganz frisch ist die Aus­zeich­nung des Kunst­prei­ses für muti­ge Lite­ra­tur, den sich Lucia Lei­den­frost Ende Sep­tem­ber für ihren ers­ten Roman „Wir ver­las­se­nen Kin­der“ abho­len durf­te. Kraft­voll und mit star­ken Bil­dern erzählt Lei­den­frost die Geschich­te einer all­mäh­li­chen Ver­nach­läs­si­gung und den Ver­such, ein kriegs­ge­beu­tel­tes Sys­tem mit aller Macht und Gewalt am Lau­fen zu hal­ten. Dass es sich bei den han­deln­den Per­so­nen um Kin­der han­delt ist beklem­mend. Den­noch lässt Lei­den­frost lässt inmit­ten der Ver­ro­hung immer einen Fun­ken Hoff­nung durch­schim­mern.

Die Ver­an­stal­tung beginnt um 19:00 Uhr. Der Online-Vor­ver­kauf beträgt neun Euro, alter­na­tiv ist eine Reser­vie­rung via Buch­hand­lung Neu­dor­fer mög­lich. Coro­na- Maß­nah­men sind garan­tiert.

Wei­ter­füh­ren­de Infos sind via www.okh.or.at zu fin­den.

Foto:

Teilen.

Kommentare