salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Abschied von Ernst Ertl

0

Der Musik­ver­ein Timel­kam trau­ert um lang­jäh­ri­ges Mit­glied
Mit gro­ßer Bestür­zung haben wir am 25. Dezem­ber vom Able­ben unse­res lang­jäh­ri­gen Musik­ka­me­ra­den Ernst erfah­ren. Sage und schrei­be 68 Jah­re lang war Ernst akti­ves Mit­glied der Markt­mu­sik Timel­kam.

Bereits seit 1953 war Ernst der Blas­mu­sik ver­schrie­ben. Damals wur­de in Timel­kam die Kna­ben­ka­pel­le Timel­kam gegrün­det bei der er Mit­glied war. Ernst nann­te sie immer die „Bua­ma-Musi“ und erzähl­te von die­ser Zeit ger­ne: der Auf­tritt beim 1. Bun­des­blas­mu­sik­tref­fen 1953 (an dem über 200 Blas­ka­pel­len teil­nah­men), die Teil­nah­me am Blu­men­kor­so in Linz 1954, das Tref­fen mit Ingrid Wendl (der dama­li­gen Euro­pa­meis­te­rin im Eis­kunst­lauf).

Es ist vor allem Ernst zu ver­dan­ken, dass wir seit die­ser Zeit eine per­fekt und säu­ber­lich doku­men­tier­te Chro­nik besit­zen. Er hat sehr viel Zeit auf­ge­wen­det, eine nicht nur inhalt­lich, son­dern auch optisch per­fek­te Chro­nik zu erstel­len und zu füh­ren.

Im Lau­fe sei­ner akti­ven Jah­re bei der Markt­mu­sik Timel­kam hat­te er auch vie­le Funk­tio­nen im Ver­ein inne:
1967–1974 Archi­var
1974 ‑1976 Obmann Stell­ver­tre­ter
Seit 2008 Chro­nist der MM.
Über die Jah­re hat er zahl­rei­che Ehrun­gen durch den OÖBV erhal­ten. Im Jahr 2004 erhielt er die höchs­te Ehrung, das Ver­dienst­kreuz in Gold.

Wir kön­nen uns glück­lich schät­zen, dass wir die­sen wun­der­ba­ren Men­schen ken­nen­ler­nen und so lan­ge mit ihm gemein­sam musi­zie­ren durf­ten. Er wird uns als ver­läss­li­cher, immer gut vor­be­rei­te­ter, guter Musi­ker in Erin­ne­rung blei­ben, der die Kame­rad­schaft wie kein ande­rer pfleg­te. Ernst war immer posi­tiv, moti­viert und zur Stel­le, wenn man ihn brauch­te.

Im Tenor­horn­re­gis­ter war er eine wich­ti­ge Stüt­ze, der immer voll kon­zen­triert prob­te. Aber auch nach der Pro­be war er ger­ne beim gemüt­li­chen Teil dabei, wo gesun­gen wur­de und er uns ger­ne lus­ti­ge Anek­do­ten von Frü­her erzähl­te. Ein beson­de­res High­light für ihn war sicher­lich unser Musik­aus­flug in den Vati­kan, wo wir an der Fron­leich­nams­pro­zes­si­on in den vati­ka­ni­schen Gär­ten teil­neh­men und eine Mes­se im Peters­dom musi­ka­lisch mit­ge­stal­ten durf­ten.

Mit sei­nem Tod ver­liert die Markt­mu­sik Timel­kam einen ver­läss­li­chen Musik­kol­le­gen. Wir trau­ern um einen wun­der­ba­ren Men­schen, Musi­ker, Freund und Kame­rad.

Foto: pri­vat

 

Teilen.

Kommentare