salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

11 Feuerwehren bei Zwischendeckenbrand im Einsatz

0

Am Don­ners­tag, den 18. Febru­ar 2020, wur­den die Feu­er­weh­ren der Gemein­de Neu­kir­chen an der Vöck­la zu einem “Zwi­schen­de­cken­brand” nach Ver­wang alar­miert.

Aus bis jetzt unge­klär­ter Ursa­che kam es im Zubau des Wohn­hau­ses im Bereich des Flach­da­ches zu einem Brand. Die­ser erstreck­te sich bis an die Fas­sa­de des Wohn­ge­bäu­des.

Beim Ein­tref­fen der Feu­er­wehr rag­te bereits eine ca. 2 Meter hohe Flam­me aus dem Gebäu­de und droh­te auf den Dach­stuhl über­zu­grei­fen. Auf­grund der Was­ser­knapp­heit des angren­zen­den Flus­ses, sowie der Lage des Gebäu­des und der umlie­gen­den Lösch­was­ser­be­häl­ter, wur­de sofort ALST 2 aus­ge­löst.

Durch das rasche Ein­grei­fen der erst­ein­tref­fen­den Feu­er­weh­ren konn­te jedoch das Über­grei­fen der Flam­men auf den Dach­stuhl ver­hin­dert wer­den. Die Dach­haut des Flach­da­ches und der Voll­wär­me­schutz der Fas­sa­de wur­den von außen geöff­net und die Brand­be­kämp­fung durch den Ein­satz von 6 Atem­schutz Trupps durch­ge­führt. Die betrof­fe­nen Berei­che sowie der Dach­stuhl des Wohn­ge­bäu­des wur­den mehr­mals mit­tels Wär­me­bild­ka­me­ra unter­sucht. Zur Was­ser­ver­sor­gung wur­den aus zwei Lösch­was­ser­be­häl­tern Zubrin­ger­lei­tun­gen zum Brand­ob­jekt ver­legt. Ins­ge­samt stan­den 11 Feu­er­weh­ren im Ein­satz.

Quel­le: FF Weg­lei­ten

Teilen.

Kommentare