salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Jugend braucht Ausgleich

0

Ein Jahr beglei­tet uns nun eine Pan­de­mie, die vie­les ver­än­dert hat. “Unse­re Kin­der sind die Leid­tra­gen­den, sie ver­brin­gen Stun­den vor dem Com­pu­ter, dür­fen als Aus­gleich nicht zum Sport oder ande­ren Ver­eins­tref­fen. Die Kin­der lei­den furcht­bar unter die­sen Umstän­den, daher set­zen wir uns ein für die Initia­ti­ve “Kin­der brau­chen Sport”, so Vize­bür­ger­meis­te­rin Ines Mir­la­cher.

Auch Obfrau der Kin­der­freun­de Ohls­dorf, Bet­ti­na Kron­eg­ger, hat als Gesund­heits­be­ra­te­rin mit Kin­dern zu tun. “Die Eltern berich­ten über Schlaf­stö­run­gen, ver­än­der­tes Eßver­hal­ten und befürch­ten, dass man­che in die Depres­si­on abrut­schen”, so Kron­eg­ger. Auch Gemein­de­vor­stand David Lug­mayr, Mit­glied im Fami­li­en­aus­schuss, schließt sich der Mei­nung an, dass Kin­der im Sport einen Aus­gleich fin­den und man die­se Ein­rich­tun­gen als wich­ti­gen Schritt öff­nen muss.

Alle drei befür­wor­ten eine Öff­nung der Sport­ver­ei­ne unter Ein­hal­tung der bestehen­den Hygie­nekon­zep­te, die in den Ver­ei­nen bereits seit Mona­ten aus­ge­ar­bei­tet wur­den. Die Betreu­er ste­hen bereit, um die Kin­der nicht hin­ten zu las­sen und ihnen wie­der Spaß an der Bewe­gung zu geben. Las­sen wir unse­re Kin­der nicht zurück! Geben wir Ihnen eine Per­spek­ti­ve, damit wir wie­der lachen­de Kin­der sehen, die Freu­de haben. Unse­re Betreu­er in den Sport­ver­ei­nen sind vor­be­rei­tet!

Foto: pri­vat

Teilen.

Comments are closed.