salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Online-Vortrag mit Ingrid Brodnig aus dem digitalen OKH Vöcklabruck

0

Das OKH Lädt am 12. Febru­ar herz­lich zum Start der Online-Vor­trags­rei­he über Ver­schwö­rungs­er­zäh­lun­gen mit der Publi­zis­tin und Jour­na­lis­tin Ingrid Brod­nig ein.

Mit ihrem gera­de erschie­ne­nen Buch “Ein­spruch. Ver­schwö­rungs­my­then und Fake News kon­tern” lie­fert die Autorin prak­ti­sche Stra­te­gien für klu­ge Dis­kus­si­ons­füh­run­gen und Tipps für For­mu­lie­run­gen, die auch in emo­tio­na­li­sier­ten Dis­kus­sio­nen wir­ken.

Nicht erst seit ihrem erfolg­rei­chen Buch “Lügen im Netz” ist Brod­nig als Exper­tin zu bewuss­ten Falsch­mel­dun­gen und Hass im Netz höchst gefragt. Auch ihr neu­es Buch kommt genau zum rich­ti­gen Zeit­punkt und ist inner­halb weni­ger Tage auf Platz eins der Best­sel­ler­lis­te geklet­tert. Was tun, wenn Freun­de, Ver­wand­te oder Bekann­te mit Aus­sa­gen kom­men, die ins Reich der Ver­schwö­rungs­my­then und Fake News gehö­ren? Ingrid Brod­nig zeigt, wie wir in hit­zi­gen Debat­ten ruhig blei­ben und unse­ren Stand­punkt ver­deut­li­chen.

Wann ist Dis­ku­tie­ren über­haupt sinn­voll? War­um sind unse­riö­se Stim­men sicht­ba­rer, und wel­che rhe­to­ri­schen Tricks soll­te man ken­nen? Wel­che Rol­le spie­len digi­ta­le Kanä­le, und wie kom­men wir gegen die Macht der Auf­merk­sam­keits­öko­no­mie an?

Der Vor­trag beginnt um 19 Uhr und fin­det mit der Soft­ware „Zoom“ statt. Der Ticket­preis beträgt 5 Euro, der Link zur Ver­an­stal­tung wird am Tag der Ver­an­stal­tung per Mail zuge­schickt. Fra­gen an Ingrid Brod­nig kön­nen vor­ab an speaker@okh.or.at geschickt wer­den. Teil 2 der Ver­an­stal­tungs­rei­he fin­det am 3. März mit Dr. Mar­tin Tschig­gerl statt. Mit dem Titel “Angst essen Ver­stand auf” bie­tet er his­to­ri­sche Ein­ord­nun­gen von Ver­schwö­rungs­er­zäh­lun­gen und Pan­de­mien an.

Wei­ter­füh­ren­de Infos sind via www.okh.or.at zu fin­den.

Teilen.

Kommentare