salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Felsblock-Sprengung für Freitag angesetzt

0

Wie am Wochen­en­de bekannt wur­de, droht ein Fels­block auf die Ein­satz­zen­tra­le der Gmund­ner Berg­ret­ter her­ab zu stür­zen. Die Spren­gung ist für Frei­tag, 5.März 2021 um 11 Uhr ange­setzt.

laumat.at

Am 27. Febru­ar 2021 gegen 16:00 Uhr wur­de bekannt, dass der etwa 1,5 mal 1,5 Meter gro­ßer Fels­bro­cken offen­sicht­lich weni­ge Zen­ti­me­ter aus dem wei­chen Erd­reich des stei­len Abhan­ges hin­ter dem Berg­ret­tungs­haus rutsch­te. Eine Bedro­hung des Gebäu­des konn­te nicht aus­ge­schlos­sen wer­den.

Frost-Tau-Wech­seln habe Schuld an der Situa­ti­on

Minus-Gra­de in der Nacht, deut­li­che Plus-Tem­pe­ra­tu­ren tags­über und immer wie­der Nie­der­schlä­ge führ­ten dazu, dass das Was­ser in Spal­ten ein­dringt. In der Nacht friert es und durch das Gefrie­ren wer­den die Gestei­ne gelo­ckert und daher kom­me es immer wie­der zu Fels­stür­zen”, berich­tet der Geo­lo­ge Gün­ter Moser gegen­über orf.at

laumat.at

Spren­gung im Lauf der Woche

Laut Moser sei die Situa­ti­on “brenz­lig”. “Der Fels müs­se wahr­schein­lich gesprengt wer­den. Geplant wäre, das noch im Lau­fe die­ser Woche durch­zu­füh­ren”, so Moser im Inter­view mit dem ORF Ober­ös­ter­reich.

laumat.at

 

Teilen.

Comments are closed.