salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

SVV setzt starkes Zeichen in Ö‑Spitze

0

Sehr wohl fühl­ten sich die SVV-Schwim­mer im Was­ser der Gra­zer Aus­ter — und sorg­ten daher bei den letz­ten Ö‑Titelkämpfen in der Gra­zer Aus­ter für vie­le High­lights. Yorik Anzen­gru­ber über­zeug­te bei den 8. Ö Kurz­bahn­staats­meis­ter­schaf­ten von 04. bis 07.03.2021, und konn­te sich in der Öster­rei­che­li­te mehr als nur eta­blie­ren. Kurz danach, von 12. bis 14.03., leg­ten die Youngs­ters bei den Ö Nach­wuchs­meis­ter­schaf­ten mit her­aus­ra­gen­den Leis­tungs­stei­ge­run­gen nach gesamt nur 9 Wochen Schwimm-Auf­bau­trai­ning noch ein­mal ein Schäu­ferl nach. Für bei­de Bewer­be gab es selbst­ver­ständ­lich ein umfang­rei­ches Covi­d19-Prä­ven­ti­ons­kon­zept und es wur­den alle Vor­keh­run­gen zum Schutz aller Betei­lig­ten geschaf­fen.

Auf­grund der aktu­el­len Covid 19 Situa­ti­on wur­den für die Ö Kurz­bahn­staats­meis­terchaf­ten nur die je 100 best­ge­reih­ten Damen und Her­ren nach Ö Bes­ten­lis­te vor­ge­la­den. Am Start für den SV Vöck­la­bruck zeig­te sich Yorik Anzen­gru­ber in Best­form. Bereits am Sams­tag star­te­te der 18-jäh­ri­ge ein­drucks­voll mit zwei per­sön­li­chen Best­zei­ten über 50 m Schmet­ter­ling und 100 m Lagen in den Wett­kampf. Im abend­li­chen Final­lauf über die Schmet­ter­lings­di­stanz erschwamm Yorik den star­ken 8. Platz. Auch am Sonn­tag gab es für ihn gleich im Vor­lauf eine Best­zeit über 50 m Rücken zu fei­ern — im spä­te­ren Fina­le leg­te er dann noch­mal nach und sicher­te sich Rang 7! Beson­der­heit zu bei­den Final­läu­fen: Yorik war „live“ bei zwei öster­rei­chi­schen Rekor­den von Simon Bucher (ASV Linz) über 50 m Rücken und Schmet­ter­ling dabei!

Foto: pri­vat

Eine Woche spä­ter ging es für den SVV-Nach­wuchs um Best­zei­ten und Medail­len. Auf­grund der aktu­el­len Situa­ti­on wur­den die Titel­kämp­fe für Öster­reich OST (Wien Flo­rids­dorf) und WEST (Graz) getrennt aus­ge­tra­gen. In Sum­me nah­men 382 Teil­neh­mer von 52 Ver­ei­nen teil — der Schwimm­ver­ein Vöck­la­bruck konn­te hier­bei mit 23 Teil­neh­mern das zweit­größ­te teil­neh­men­de Team stel­len! Für den SVV zog Silas Schnei­der die Medail­len an Land. Mit vier­mal Sil­ber (400m Frei­stil, 100m + 200m Brust, 100m Rücken) sowie ein­mal Bron­ze (200m Rücken) setz­te der 12-jäh­ri­ge ein groß­ar­ti­ges State­ment in der öster­rei­chi­schen Nach­wuchs­spit­ze, und zeig­te noch dazu sei­ne Viel­sei­tig­keit! Mit einer TOP Zeit über 100 m Frei­stil (54,69) schramm­te Mar­vin Zim­mer­mann in der AK15 nur hauch­dünn mit Platz 4 am Podest vor­bei. Bei den Mäd­chen war es über die­sel­be Stre­cke für Sara Maric knapp — mit 1:03,50 fehl­te schluss­end­lich nicht ein­mal eine hal­be Sekun­de zu Bron­ze.

Her­vor­zu­he­ben sind außer­dem die star­ken Leis­tun­gen der Staf­fel­mann­schaf­ten. Sowohl bei den Damen als auch bei den Her­ren misch­te das SVV-Team, trotz sehr jun­gem Team, ganz vor­ne mit und sicher­te sich mit schnel­len Zei­ten Top 10 Plat­zie­run­gen. Am Start dabei für die männ­li­che 4 x 50 m Frei­stil und Lagen­staf­fel: Mar­vin Zim­mer­mann, Anton Hain­bu­cher, Samu­el Schnei­der und Maxi­mi­li­an Mar­schall, und bei den Damen: Zoe Schnei­der, Pia Part, Marie Mar­schall, Sarah Föt­tin­ger, Sara Maric und Fin­ja Zim­mer­mann.

 

Teilen.

Kommentare