salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Ein Kinderforum liefert Ideen für die Ortsgestaltung

0

31 Kin­der der Volks­schu­le Gam­pern haben kürz­lich dem Bür­ger­meis­ter, Gemein­de­ver­tre­tern und Eltern ihre Ideen für eine kind­ge­rech­te Orts­ge­stal­tung prä­sen­tiert. Coro­nabe­dingt wur­de das ers­te Kin­der­fo­rum von Gam­pern in Form einer Online-Video­kon­fe­renz durch­ge­führt. Vier kon­kre­te Anlie­gen wur­den von den Kin­dern prä­sen­tiert und im Anschluss mit den rund 20 anwe­sen­den Erwach­se­nen dis­ku­tiert. Und auch die Suche nach Pro­jekt­pa­ten zur Unter­stüt­zung bei der Umset­zung war erfolg­reich. Im Mit­tel­punkt stan­den unter ande­rem der Wunsch nach einem natur­na­hen Bade­platz an der Ager, dem Schutz des Wal­des und die Mög­lich­keit sich mit dem Fahr­rad sicher bewe­gen zu kön­nen.

Vor­an­ge­gan­gen war dem Kin­der­fo­rum eine Rei­he von Schul­work­shops im Herbst 2020 in dem die die Kin­der ihre Mei­nun­gen und Ideen zum Leben im Ort krea­tiv erar­bei­ten konn­ten. Das inno­va­ti­ve Agen­da21-Modell­pro­jekt wur­de von Musik­päd­ago­gen Wil­liam Cas­tril­lón und Gemein­we­sen­ar­bei­te­rin Julia Sori­at aus Unter­ach in einem Agen­da 21 Pro­jekt in Zusam­men­ar­beit mit der Volks­schu­le Gam­pern umge­setzt.

Foto: Gemein­de Gam­pern

Teilen.

Kommentare