salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Waldbrand am Gartenzinken

0

Am Sonn­tag, den 20.06.2021 wur­de die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Ruß­bach zu einem Ver­dacht auf Wald­brand am Gar­ten­zin­ken alar­miert, der sich bei den der­zeit hei­ßen Tem­pe­ra­tu­ren zu einem for­dern­den Ein­satz entwickelte.

Die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Ruß­bach wur­de am Sonn­tag, den 20.06.2021 um ca. 16:00 Uhr zu einem Ver­dacht auf Wald­brand am Gar­ten­zin­ken durch die Lan­des­warn­zen­tra­le alar­miert. Nach einer ers­ten Lage­ein­schät­zung durch den Ein­satz­lei­ter, wur­den die Feu­er­weh­ren des Pflicht­be­rei­ches St. Wolf­gang, also die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr St. Wolf­gang und Wir­ling sowie der Wald­brand­stützpunt St. Aga­tha mit der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Pfandl zu die­sem Ein­satz nachalarmiert.

Nach dem anstren­gen­den Auf­stieg durch ein grö­ße­res Lat­schen­feld, begann eine ers­te Grup­pe der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Ruß­bach mit der Ein­däm­mung des Bran­des, der eine Grö­ße von ca. 200 m² ein­ge­nom­men hat­te. Nach der erfolg­rei­chen Ein­däm­mung tra­fen noch eine wei­te­re Grup­pe der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Ruß­bach und zwei Grup­pen der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Wir­ling am Ein­satz­ort ein.

In der Zwi­schen­zeit berei­te­te die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Pfandl gemein­sam mit dem Wald­brand­stütz­punkt St. Aga­tha den Lan­de­platz für die bei­den Hub­schrau­ber der Poli­zei am Sport­platz in Hai­den vor. Die­se wur­den vom Wald­brand­stütz­punkt alar­miert, um eine rei­bungs­lo­se Ver­sor­gung mit Lösch­was­ser am Berg zu garan­tie­ren. Die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Pfandl über­nahm dabei die Lösch­was­ser­be­tan­kung der „Lösch­was­ser­be­häl­ter Bam­bi Bucket“, mit denen die Hub­schrau­ber der Poli­zei das Lösch­was­ser an den Ein­satz­ort am Berg transportierten.
Zusätz­lich wur­de die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Scharn­stein alar­miert die mit ihrem spe­zi­el­len Tank­an­hän­ger, die Betan­kung der Hub­schrau­ber mit Kero­sin übernahm.

 

Die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr St. Wolf­gang unter­stütz­te die Ein­satz­lei­tung, die unter der Lei­tung von Bezirks­feu­er­wehr­kom­man­dant OBR Schien­dor­fer Ste­fan und Abschnitts­feu­er­wehr­kom­man­dant BR Lim­ba­cher Peter stand. Die­se wur­de auf einen nahe­ge­le­ge­nen Berg­rü­cken ein­ge­rich­tet, wo sie das Ein­satz­ge­sche­hen gut im Blick hatten.

Die bei­den Hub­schrau­ber der Poli­zei flo­gen zu Beginn die Flug­hel­fer des Wald­brand­stütz­punk­tes St. Aga­tha auf den Gar­ten­zin­ken, die den Lan­de­platz am Berg vor­be­rei­te­ten, um ein wei­te­res Gerät und ein Becken für Lösch­was­ser auf­zu­flie­gen. Nach­dem alles vor­be­rei­tet war und das Becken in Stel­lung gebracht wur­de, began­nen die Hub­schrau­ber mit dem Auf­flie­gen des Löschwassers.

Als die Was­ser­ver­sor­gung am Berg sicher­ge­stellt war, began­nen die vier Grup­pen der Frei­wil­li­gen Feu­er­weh­ren Ruß­bach und Wir­ling mit dem Öff­nen des Bodens, da sich das Feu­er bereits auf die Wur­zeln im Erd­reich unter dem Lat­schen­feld aus­ge­brei­tet hat­te. Die müh­sa­men Lösch­ar­bei­ten wur­den um ca. 21:00 Uhr been­det, da noch vor Ein­bruch der Dun­kel­heit der Abstieg vom Gip­fel durch­ge­führt wer­den musste.

Am Mon­tag, den 21.06.2021 wur­den die Lösch­ar­bei­ten dann durch die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Ruß­bach und dem Wald­brand­stütz­punkt St. Aga­tha fort­ge­setzt, da am Vor­tag nicht sicher­ge­stellt wer­den konn­te, dass alle Glut­nes­ter erfolg­reich bekämpft wur­den. Hier­zu stieg in den Mor­gen­stun­den eine Grup­pe der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Ruß­bach zum Gip­fel auf, um mit den Flug­hel­fern des Wald­brand­stütz­punk­tes St. Aga­tha erfolg­reich die wie­der auf­ge­flamm­ten Glut­nes­ter unter­halb des Gip­fels zu bekämpfen.

Der Was­ser­trans­port zum Gip­fel wur­de wie­der durch zwei Hub­schrau­ber der Poli­zei sicher­ge­stellt, die vom Sport­platz in Hai­den operierten.
Um ca. 14:00 Uhr konn­te dann der anstren­gen­de und for­dern­de Ein­satz been­det wer­den, da sicher­ge­stellt war, dass alle Glut­nes­ter im Erd­reich bekämpft wurden.

Foto: pri­vat

Teilen.

Comments are closed.