salzi.at - Aktuelles aus dem Salzkammergut

Wozu Held*innen?!

0

Phi­lo­so­phie­ren mit Lisz Hirn — 20. Juni 2021 im Rat­haus­park Ebensee
Beginn 11 Uhr
Ein­tritt: Pay as you can

Was ist eigent­lich ein*e Held*in? Wer kann ein*e Held*in sein, und wozu brau­chen wir Held*innen über­haupt? Die Phi­lo­so­phin Lisz Hirn beschäf­tigt sich in ihrer Arbeit und For­schung unter ande­rem mit Femi­nis­mus und Super­hel­den. Sie gibt einen Anstoß, dar­über nach­zu­den­ken, was der Begriff “Held*in” bedeu­ten kann, wie man ihn ent­schlüs­seln oder ihn sich gar aneig­nen kann. Oder ob das viel­leicht gar nicht so klug ist.

Mag­da­le­na Stamm­ler beschäf­tigt sich im Rah­men ihres Pro­jek­tes für das Fes­ti­val der Regio­nen mit “Hel­din­nen der Pro­vinz”. Der Titel stieß bei den als “Hel­din­nen” aus­er­ko­re­nen Frau­en selbst auf eini­gen Wider­wil­len: Möch­te man sich etwa so ein­fach “Hel­din” nen­nen las­sen?! Eines steht jeden­falls für alle Betei­lig­ten fest: Mit der gehei­men Super­kraft namens Ver­nunft lässt sich über alles reden — auch über Role­mo­dels und Frauenbilder.

Betei­lig­te: Lisz Hirn, Mag­da­le­na Stamm­ler, “Hel­din­nen der Pro­vinz”, Fes­ti­val der Regio­nen, Frau­en­fo­rum Salzkammergut,
Musik: Schwes­tern­folk (form­er­ly known as Inter­na­tio­nal Fae­ries bzw. Fabel­haf­te Furien)

Teil­nah­me nur nach vor­he­ri­ger Anmel­dung und unter Ein­hal­tung der COVI­D19-Auf­la­gen mög­lich. Anmel­dung: office@frauenforum-salzkammergut.at

Foto: Harald Eisenberger

Teilen.

Kommentare